Das war der Auslöser

Wasserfontäne schießt aus der Rangestraße: Warstein hat kurzzeitig einen eigenen „Geysir“

Kurzzeitig schoss das Wasser meterhoch aus der Rangestraße.
+
Kurzzeitig schoss das Wasser meterhoch aus der Rangestraße.

Einen überraschenden Auftritt in mehreren Warsteiner WhatsApp-Gruppen hatte am Mittwoch das gute Warsteiner Trinkwasser, genauer eine Fontäne, die am Morgen in der Rangestraße in die Höhe schoss.

Warstein - Dabei war der Auslöser harmlos, wie Wassermeister Heinz Müller auf Nachfrage berichtete. In der Rosengasse war ein Schieber zu reparieren. Das habe man „unter Wasser“ getan. Damit der Druck dann nicht so groß ist, wurde in der Rangestraße der Hydrant leicht geöffnet.

Als die Arbeiten beendet waren und der Schieber wieder voll geöffnet wurde, spülte sich offenbar der Hydrant in der Rangestraße frei und die Wasserfontäne schoss in die Höhe. Nun musste erst ein anderer Schieber geschlossen werden, bevor man sich dem Hydranten nähern und diesen wieder verschließen konnte. Schaden entstand bei der wilden Aktion allerdings keiner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare