1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Warstein

Unfall im verschneiten Bilsteintal: Feuerwehr und Waldarbeiter retten Verletzte aus dem Wald

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Hippe

Kommentare

Im verschneiten Bilsteintal konnte die Feuerwehr Warstein die verletzte Frau retten.
Im verschneiten Bilsteintal konnte die Feuerwehr Warstein die verletzte Frau retten. © Feuerwehr Warstein

Eine Frau, die im Bilsteintal auf dem Weg vom Sedansteich zum Parkplatz 3 stürzte und nicht mehr aus eigener Kraft den Wald verlassen konnte, wurde am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr von der Feuerwehr der Stadt Warstein gerettet.

Warstein – Die Frau war auf einem der schneebedeckten Wege im Bilsteintal, einem der Touristen-Magneten Warsteins, gestürzt und hatte sich dabei verletzt.

Die Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen an: Mitglieder des Löschzugs Warstein und der Löschgruppe Hirschberg konnten zu der gestürzten Frau vordringen, sie aus dem Wald holen und dem Notarzt zur weiteren Behandlung übergeben. Mit dem Rettungswagen wurde die Frau schließlich zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus Maria Hilf gebracht.

Bilsteintal Warstein: Frau aus Wald gerettet - „vorbildlicher“ Einsatz der Waldarbeiter

Eine große Hilfe bei der Rettung waren den Feuerwehrleuten Waldarbeiter, die vor Ort waren und mit ihrem Rückezug den Weg frei von Schnee schoben. Als „vorbildlich“ bezeichnete Stadtbrandinspektor Donat Ahle den Einsatz der Waldarbeiter.

Erst wenige Monate ist es her, dass die Feuerwehr Warstein einen großen Personen-Rettungseinsatz im Hirschberger Wald bewältigte. Eine Frau war einen Abhang hinab gestürzt und konnte dem Disponenten in der Rettungsleistelle mit ihrem fast leeren Handyakku nur sehr vage Informationen geben, so wie sich befindet.

Mit einer ausgeklügelten Taktik begab sich die Feuerwehr auf die Suche nach der Schwerverletzten - mit Erfolg. Die Einsatzkräfte retteten die Frau aus dem Wald. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie wenig später in eine Spezialklinik geflogen.

Auch interessant

Kommentare