Kommunalwahl 2020

Bernd Schauten und Heike Kruse führen SPD-Liste an

Belecke – „Es ist eine turbulente Zeit gewesen. Ran an den Endspurt!“ Der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Holger Deimer zeigte sich in seinem Jahresbericht anlässlich des Stadtparteitages am Donnerstag in der Neuen Aula motiviert und optimistisch.

Durch die Corona-Pandemie war der Termin um zwei Monate verschoben worden: „Die Aktivitäten zum Wahlkampf und die Vorbereitung der Kommunalwahl im September werden nach dem heutige Stadtparteitag wieder intensiviert, da wir mittlerweile davon ausgehen sollten, dass die Wahl zum vorgegebenen Datum stattfinden wird.“ 

Wichtigster Punkt der Tagesordnung: Die Abstimmung über die Reserveliste zum Einzug in den Stadtrat. 

Einstimmig sprachen sich die Anwesenden für die Kandidaten auf der Vorschlagsliste aus, die der Stadtverband zusammen mit den Ortsvereinen zuvor erarbeitet hatte: Danach bewerben sich 27 Sozialdemokraten um ein Ratsmandat: Fraktionsvorsitzender Bernd Schauten (Wahlkreis 160 Warstein 4 Liobaschule) führt die Liste vor Heike Kruse (WK 100 Sichtigvor) und Ralf Mindthoff (070 Belecke 4 KG Zachäus) an. Auf Platz 4. folgt Udo Koerdt (WK 120 Suttrop 2 Süd KG Lönsstraße), ihm schließen Karin Risse-Hiegemann (WK 080 Hirschberg), Paul Kuhlmann (WK 140 Warstein 2 KG Dornröschen), Gerhard Treptow (WK 090 MüSiWa) und Michael Buss (WK 050 Belecke 2 – GS Westerberg) an. 

Auf Rang 9 steht Erwin Koch (WK 110 Suttrop 1 Nord Grundschule), gefolgt von Dieter Fromme (WK 130 Warstein 1 KG Salzbörnchen) und Holger Deimer (WK 020 Haus Dassel). Margarete Baron-Schulte geht erneut für den WK 040 Belecke Schulaula ins Rennen (gesetzt an Position 15). 

Zum ersten Mal auf der Liste der Sozialdemokraten: Auf Platz 12. Andreas Mimberg (WK 060 Belecke 3 – Hl.Kreuz), auf 13. Andreas Wiemar (WK 180 Warstein 6 Rathaus), Vera Leniger als 14. (WK 030 Niederbergheim), Marco Hesse (Position 19/WK 170 Warstein 5 Gymnasium) und als 20. Martina Deimer im WK 010 Allagen. 

Ohne Wahlkreis gelistet sind: Dirk Heilig (17.), Antonia Enste (18.), Detlef Hölscher (21.), Martin Biedermann (22.), Anne Brüggemann (23.), Bettina Brunstein (24.), Uwe Feldmann (25.), Tanja Heilig (26.) und Timo Bräutigam (27.). 

Von den Listen-Neulingen stellten sich die anwesenden kurz der Versammlung vor: Der 26-jährige Warsteiner Marco Hesse arbeitet als Physiotherapeut und unterrichtet dazu berufsbildend. Er ist seit Oktober Mitglied der Warsteiner SPD: „Ich wollte mich politisch engagieren.“ 

„Familiär sozialistisch vorgeprägt“ sei Andreas Wiemar, so der 51-jährige Warsteiner, der durch seinen Vorsitz im Vereinsring über Bernd Schauten zur Parteiarbeit kam. 

Deimer informierte kurz über Vera Leninger (verhindert). Die 30-jährige Niederbergheimerin ist die Tochter des Ortsvorsitzenden in Möhnesee und arbeitete bereits dort bei den Jungsozialisten mit. 

„Wir haben ein gut gemischtes Feld – sowohl vom Geschlecht, als auch vom Alter her“, zeigte sich der Vorstand sehr zufrieden mit der Auswahl. 

Als Kreisabgeordnete wählten die Anwesenden Paul Kuhlmann (Kreiswahlbezirk Warstein, Hirschberg), Erwin Koch (Suttrop, Belecke, Drewer) und Heike Kruse (Möhnetal, Stockum, Wamel, Neuhaus). Vertreter sind sie Dieter Fromme, Ralf Mindthoff und Vera Leniger. 

In seinem Geschäftsbericht resümierte Deimer zuvor vor allem die erfolgreichen Fusionen zu den beiden neuen Ortsvereinen sowie die Traditionsveranstaltungen Kroneichenfest und Neujahrsempfang. 

Eine „besonders gelungene Aktion im Rahmen des Wahlkampfes“ sei zudem das „Projekt 120“ gewesen. „Hier haben wir innerhalb weniger Stunden 120 Bäume gepflanzt und vor zwei Wochen noch einmal in einer gemeinsamen Aktion alle gepflanzten Bäume gegossen“, dankte der Stadtverbandsvorsitzende in diesem Zusammenhang vor allem dem Ehepaar Flaig. Gerd Flaig appellierte, das weitere Wässern der Bäume nicht zu vernachlässigen. 

Die weiteren Regularien sahen den Kassenbericht von Kassiererin Doris Raeder-Flaig vor. Die Kassenprüfer Timo Bräutigam und Martin Biedermann bestätigten „vorbildlich geführte Bücher“, die Versammlung sprach sich einstimmig für die Entlastung des Vorstandes aus. Im nächsten Jahr wird Biedermann durch Uwe Feldmann abgelöst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare