Dorfkonferenz für Allagen und Niederbergheim

ALLAGEN/NIEDERBERGHEIM ▪ Seit mehr als einem Jahr sind die Mitglieder des „Initiativkreises Dorfgemeinschaft Allagen/Niederbergheim“ bereits aktiv und haben in dieser Zeit schon Erstaunliches erreicht.

Jetzt startet eine erstmalige Aktion für beide Dörfer: Am Samstag ab 13.30 Uhr sind alle Bewohner zur ersten Dorfkonferenz in die Allagener Schützenhalle eingeladen. Alle Allagener und Niederbergheimer sollen erzählen, welche Veränderungen sie sich wünschen. Siegfried Kutscher und Heinrich Münstermann haben sich bezüglich derartiger Initiativen lange sachkundig gemacht und nun einen sinnvollen Weg gewählt: Zwei Dorfkonferenzen – je eine in Allagen und Niederbergheim – sollen durchgeführt werden: „Wir laden jeden Mitbewohner ab 16 Jahren herzlich ein, morgen in die Schützenhalle Allagen zu kommen und konstruktive Vorschläge einzubringen. Wir wollen von unseren Mitbewohnern hören, welche Verbesserungen ihrer Meinung nach notwendig sind, um die Lebensbedingungen im Unteren Möhnetal zu verbessern. Alles, was uns weiterhelfen könnte, darf und muss vorgeschlagen werden. Wir alle wollen Veränderungen: Wenn nicht jetzt – wann dann?“

Die derzeitig aktiven Dorfkreismitglieder trafen sich bereits, um die Möhnetalhalle für die Dorfkonferenz vorzubereiten. Unterstützt und begleitet werden die Teilnehmer an der Konferenz durch Mitglieder des Initiativkreises und die beiden Moderatoren Burkhardt Keseberg und Carsten Risse. Durch kurze Statements und Impulse begleiten sie die Arbeit der Teilnehmer. Ergebnisse werden festgehalten, um später darauf zurück greifen zu können. Auch suchen die Aktivisten noch Helfer, die sich nach deren Wunsch und Eignung künftig einbringen möchten.

„Die Grundlagen für ein Gelingen sind gelegt – jetzt appellieren wir, morgen ab 13.30 Uhr in die Schützenhalle Allagen zu kommen, dort mit uns unter dem Motto „Wir für uns Alle“ zu diskutieren, um dann unser Umfeld positiv zu verändern“, fordern Siegfried Kutscher und Heinrich Münstermann noch einmal jeden Bewohner der beiden Orte nachdrücklich zum Kommen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare