Warstein

Kellerbrand gemeldet: Feuerwehr im Einsatz - Verkehrsprobleme auf der Hauptstraße

+
Die Polizei regelte den Verkehr.

Für Staus sorgte ein Feuerwehreinsatz am Montagmittag an der Hauptstraße in Höhe der Einmündung Kreisstraße.

Warstein - An einer Baustelle für den Glasfaseranschluss von Warstein in Richtung Suttrop, der seit gut einer Woche unterirdisch im Bohrverfahren erfolgt, stieg Rauch auf. 

Gemeldet wurde um 12.05 Uhr zunächst ein Kellerbrand, aber beim Eintreffen der Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Warstein stellte sich heraus, dass sich in einem Kellerschacht Laub entzündet hatte. Die Feuerwehr löschte das Laub ab und rückte anschließend wieder ein. 

Die durch die Baustelle ohnehin leicht eingeengte Stelle wurde durch die Fahrzeuge so blockiert, dass sich in beide Richtungen Staus bildeten. Die Polizei regelte den Verkehrsfluss manuell, um 13 Uhr war wieder „freie Fahrt“. 

Im Einsatz waren neben dem Löschzug Warstein und der Drehleiter aus Belecke auch die Polizei und der Rettungsdienst.

Nur wenige Meter weiter hatte es bereits am Freitag einen Einsatz für den Löschzug Warstein gegeben: Drei Autos waren im Einmündungsbereich zum Mühlenbruch miteinander kollidiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare