Schmieriger Film auf der Straße

Feuerwehr Warstein wird zu Ölspur gerufen - "Öltiger" der Stadt im Einsatz

Ölspur Bilsteinstraße Warstein
+
Eine Ölspur musste am Mittwochmorgen in Warstein beseitigt werden.

Der Löschzug Warstein startete am Mittwochmorgen mit einem schmierigen Einsatz in den Tag. 

Warstein - Um 7.25 Uhr meldete die Polizei eine kurze Ölspur im Bereich der Bilsteinstraße. 

Doch noch bevor die Feuerwehr vor Ort eintraf, stellte sich die Lage etwas umfangreicher dar: "Noch auf Anfahrt bekam die Feuerwehr die Informationen, dass der Verursacher einen technischen Defekt an seinem Lkw habe und am Kohlmarkt stehen würde", berichtete Kevin Hoebusch, Sprecher der Feuerwehr Warstein. 

Die Erkundung ergab, dass mehrere Straßen zwischen der Bilsteinstraße und dem Kohlmarkt verunreinigt waren - durch die Regennässe verteilte sich großflächig ein Ölfilm in schillernden Regenbogenfarben. 

Die Feuerwehr sicherte die Kanaleinläufe ab und übergab die Einsatzstelle an den Betriebshof der Stadt Warstein. Dieser streute die Ölspur mit ihrem "Öltiger" ab. Eine Kehrmaschine der Stadt nahm das Bindemittel im Anschluss wieder auf. 

Der Löschzug Warstein war mit zwei Fahrzeugen, der Betriebshof mit dem Öltiger-Lkw und einer Kehrmaschine im Einsatz.

Auch in Möhnesee war die Feuerwehr im dreieinhalbstündigen Öl-Einsatz. Im Bereich der Möhnestraße hatte sich ein schmieriger Film auf 1500 Quadratmetern verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare