1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Warstein

Brände in Tiefgarage und Keller: Feuerwehr-Großaufgebot im Warsteiner Zentrum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Clewing

Der Brand von Unrat in einem Keller sorgte für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in Warstein.
Der Brand von Unrat in einem Keller sorgte für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in Warstein. © Feuerwehr Stadt Warstein

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Freiwilliger Feuerwehr und Rettungsdienst eilte am Samstagabend ins Zentrum von Warstein, um gleich zwei Brände fast parallel zu bekämpfen.

Warstein - Am Samstag um 19.22 Uhr ertönten die Funkmeldeempfänger bei den Einsatzkräften in Warstein, Suttrop, Hirschberg und Belecke mit dem Alarmstichwort „Brand 2 - Kellerbrand“.

„Noch während die Feuerwehrleute auf dem Weg zum Gerätehaus waren, hatte ein Rettungswagen der Leitstelle die Rückmeldung geben können, dass es tatsächlich eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller des Gebäudes an der Rosengasse gibt“, schildert Feuerwehrsprecher Carsten Lehmann. Die Polizei sprach in einer Mitteilung vom „Kellerraum eines Gastronomiebetriebes“.

Warstein/Kreis Soest: Brände in Tiefgarage und Keller

Schnell waren die ersten Einsatzkräfte vom Löschzug Warstein, die Wache liegt nur wenige Meter entfernt, vor Ort; ein Trupp der ging direkt mit einem Strahlrohr unter umluftunabhängigem Atemschutz in den Keller vor, um den Brandherd zur löschen.

Da zwei Personen Rauchgase eingeatmet hatten, wurden zusätzlich mit dem Alarmstichwort „ManV_1“ (Massenanfall an Verletzten) weitere Kräfte vom Rettungsdienst alarmiert. Beide konnten später nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Einsatz Nummer 2: Auch in der Tiefgarage am Warsteiner Marktplatz brannte es.
Einsatz Nummer 2: Auch in der Tiefgarage am Warsteiner Marktplatz brannte es. © Feuerwehr Stadt Warstein

Bei dem einen Einsatz sollte es aber nicht bleiben: „Noch bevor der Einsatz an der Rosengasse beendet war, gab es eine weitere Alarmmeldung von der Tiefgarage am Marktplatz“, so Carsten Lehmann: „Dort hatten Passanten eine Rauchentwicklung aus der Litfaßsäule gemeldet.“ Um auch für diesen zweiten Brand ausreichend Kräfte vor Ort zu haben, wurde zusätzlich die Löschgruppe Mülheim/Sichtigvor alarmiert. „Beide Feuer waren zum Glück schnell unter Kontrolle“, so der Feuerwehrsprecher.

Feuerwehr-Großaufgebot im Warsteiner Zentrum

Um die Fahrzeuge schnell wieder einsatzbereit machen zu können, wurde aus Soest der Abrollbehälter Atemschutz nach Warstein gerufen. Erst gegen kurz vor 22 Uhr waren auch die letzten Einheiten wieder zurück am Standort.

Während des Einsatzes kam es im Stadtzentrum zu Verkehrsbehinderungen, so wurde nicht nur die Rangestraße gesperrt, sondern auch die Baustellendurchfahrt auf der Hauptstraße. Die Kriminalpolizei war ebenfalls vor Ort und hat in beiden Fällen Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und leitete ein Strafverfahren ein. In beiden Fällen nimmt die Polizei Hinweise auf mögliche Verursacher unter der Rufnummer 02902/91000 entgegen.

In der LWL-Klinik in Warstein war es unter der Woche zu einem Einsatz der Polizei gekommen: Ein Mann hatte sich dort verschanzt und Pflegekräfte bedroht.

Auch interessant

Kommentare