1159,41 Neujahrs-Euro für Jugendtreff-Mädchen

WARSTEIN ▪ Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen des Jugendhilfe-Vereins Forum Jugendarbeit. „Wow“ kommentierte Geschäftsführerin Gudrun Brandes (Mitte), als Petra Dorenkamp (Anzeiger, rechts) und Anna Gemünd (links) die Summe von 1159,41 Euro überreichten, die auf dem Presse-Neujahrsempfang von den Gästen gespendet wurde.

Vize-Vorsitzende Iris Belecke-Severin (hinten links) freute sich, dass Jugendtreff-Mitarbeiterinnen Julia Maier und Olga Tropmann (hinten von rechts) auch schon eine konkrete Idee für den Einsatz dieser unerwarteten Summe hatten: Mit dem Geld soll zum einen die Ausstattung der neuen Räumlichkeiten in der Lioba-Schule ein wenig Mädchen-gerechter erfolgen, zum anderen soll eine pädagogisch sinnvolle Mädchenfahrt finanziert werden, die an den Kosten zu scheitern droht. Wer im Nachgang zum Neujahrsempfang noch etwas für den guten Zweck spenden möchte, ist herzlich eingeladen dies zu tun: Forum Jugendarbeit e.V., Konto-Nr. 97 70 300, Volksbank Hellweg, BLZ 414 601 16.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare