Stefan Toschinski mit 197. Schuss König im Jubiläumsjahr

Stefan Toschinski ist König der Schützenbruderschaft Hirschberg. Einer der ersten Gratulanten war Sohn Timm.

HIRSCHBERG - Die Entschlossenheit war ihm deutlich anzumerken. Von Beginn des Vogelschießens an stand der 37-Jährige am Gewehr und verließ die Vogelstange erst, als er den hölzernen Aar zerlegt hatte: Mit dem 197. Schuss machte sich Stefan Toschinki Montagmittag zum König der Schützenbruderschaft Hirschberg im 350. Jubiläumsjahr.

Zur Königin wählte er Ehefrau Sylvia. „Für mich war klar, dass ich irgendwann den Vogel abschießen wollte, jetzt hat es im Jubiläumsjahr geklappt“, freute sich der frisch gebackene König, der sich ein Schießduell mit Thomas Enste geliefert hatte.

Bei den Jungschützen setzte sich Thomas Kühle durch und wurde unter den Anfeuerungsrufen seiner Kollegen vom Tambourcorps Geckkönig der Bruderschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare