Schützenfest in Warstein-Belecke

Als die Königin auf dem Kamel ritt...

Belecke – Traditionell stand der Einstieg in das Schützenfest der Bürgerschützen am Samstag ganz im Zeichen der Ehrungen für verdiente und langjährige Schützenbrüder.

Im Beisein von Amtsoberst Ernst Adams, zahlreichen Mitgliedern der vier Kompanien, ihren Angehörigen und weiteren Gäste dankte Schriftführer Hans Werner Deppe in seiner Ansprache, den amtierenden Regenten Michael Vahle und Claudia Henne für ihre „Bereitschaft, Königspaar zu sein“ sowie dem Bauhof der Stadt Warstein, dem Gewerbeverein, allen Schützen und Mitbürgern für ihr Engagement:

 „Nur so können wir unser Schützenfest feiern, wie wir es immer getan haben.“ Die ersten Ehrungen des Abends galten den Jubelpaaren. Vor 65 Jahren errang der bereits verstorbene Schützenbruder Erich Budde die Königswürde und wählte damals seine Verlobte Ruth zu seiner Königin, die bald darauf seine Ehefrau wurde

. „Gerne erinnert sich Ruth Budde noch an den Tag, als sie darum gebeten wurde, Königin in Belecke zu werden“, so Deppe, der zusammen mit dem Vorstand der Jubilarin im Vorfeld gratuliert hatte. Anschließend erinnerte der Laudator an das Schützenfest 1979.

 „Vor 40 Jahren fiel der Vogel durch Georg Heppe, damaliger Fahnenoffizier des Ostens. An seiner Seite stand seine spätere Ehefrau Petra als seine Königin.“ 

Deppe verwies mit „Dank und Anerkennung“ auch an die 21 Jahre, die der verstorbene Schützenbruder als Beisitzer die Belange der Gesellschaft mit geprägt hatte, und an den Einsatz von Ehefrau Petra, die stets aktiv die Schützenfestvorbereitungen mit gestaltet hatte. Mit besonderer Freude begrüßte der Vorstand auch den Vater der Jubelkönigin und einstigen Adjutanten Helmut Raulf, der es sich auch mit 94 Jahren nicht hatte nehmen lassen, zum Festakt zu kommen. 

Mit Heinz-Josef Schönemann und seiner damaligen Lebensgefährtin Uta Löhr konnte Oberst Rüdiger Schulte auch dem diesjährigen Silber-Jubelpaar seinen Erinnerungsorden überreichen. 

Deppe erinnerte an den „spontanen Einfall“ Schönemanns, sich die Königswürde zu sichern, einem „heißen Duell“ mit Kompanieführer Ludwig Jesse und einem rauschenden Fest, das mit dem Ausleihen eines Kamels beim benachbarten Zirkus als Reittier für die Königin endete. 

Der weitere Dank des Vorstandes galt vier jungen Offizieren für ihren besonderen Einsatz, der jeweils mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes „honoriert“ wurde. 

„Christian Stemper trat 2009 der BSG bei und zwei Jahre später, 2011, wurde er zum stellvertretenden Fähnrich gewählt. Seit 2014 ist er Fahnenoffizier in der ersten Reihe. Er verrichtet seine Aufgaben als Fähnrich sehr konsequent und mit viel Einsatz und zeigt seine handwerklichen Fähigkeiten bereits bei vielen Arbeitseinsätzen“, wandte sich Deppe zunächst an den Fähnrich des Nordens. 

Auch sein Kompaniebruder Jens Hillebrand, Fahnenoffizier der Nordkompanie, wurde die Auszeichnung zuteil. „Jens Hillebrand trat 2002 der BSG 2014 bei und wurde zum Fahnenoffizier gewählt. Dieses Amt bekleidet er bis heute mit seinem ruhigen Auftreten und mit seiner absolut zuverlässigen Art“, ehrte der Vorstand. 

Ebenso setzte sich Jendrik Loewe, Fahnenoffizier des Südens, seit seinem Eintritt in die Gesellschaft im Jahre 2008 stets „mit all seinen beruflichen und privaten Möglichkeiten für den Schützenverein ein“. Gleiches gelte für Christian Hoppe, Fahnenoffizier der Westkompanie. 

2011 trat der Geehrte der Westkompanie bei. 2013 bis 2014 wurde er zum stellvertretenden Fahnenoffizier und ab 2015 zum Fahnenoffizier gewählt. „Mit Christian Hoppe hat die Westkompanie einen sehr verlässlichen und engagierten Offizier gefunden der bei allen Terminen und Einsätzen dabei ist.“

 „Was ist ein Verein ohne seine treuen und langjährigen Mitglieder. Ob aktiv oder passiv seid Ihr doch eine wichtige Stütze unseres Vereins“, wandte sich der Vorstand abschließend an die langjährigen Mitglieder, die es für ihre Vereinstreue zu ehren galt. 

Dabei hob er besonders Theo Sprenger, Franz-Josef Willecke und Josef Kühle. Sie sind bereits seit 70 Jahren in der Bürgerschützengesellschaft Belecke.

 Der gestrige Schützenfest-Sonntag startete mit einem Schützenhochamt in der Heilig-Kreuz-Kirche. Am Nachmittag stand das Abholen des amtierenden Königspaares Michael Vahle und Claudia Henne im Mittelpunkt. 

Die Belecker Bevölkerung konnten das Paar samt Hofstaat anschließend noch einmal im Festzug durch Belecke bewundern. Nach dem abendlichen Festball ist am heutigen Montag um 10 Uhr Antreten zum Vogelschießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare