Pia Schreiber erringt Königswürde der Hirschberger Kinder

Pia Schreiber ist neue Regentin der Hirschberger Kinderschützen, ihr zur Seite steht Ben Buerdick.
+
Pia Schreiber ist neue Regentin der Hirschberger Kinderschützen, ihr zur Seite steht Ben Buerdick.

HIRSCHBERG - Mit dem 58. Schuss machte Pia Schreiber während des Vogelschießen beim Kinderschützenfest in Hirschberg den entscheidenden Schuss und errang damit die Königswürde. Zum König erkor sich die junge Dame von der Schützenstraße Ben Buerdick aus der Bache.

Als Königsoffiziere an ihrer Seite fungieren Mathis Heppelmann und Hendrik Linneboden. „Stolz wie Oskar“ sei er, freute sich Vater Guido Schreiber über die Regentschaft seiner Tochter. „Vor zwei Jahren hat sie es schon mal versucht“, „jetzt hat es zum Glück geklappt.“

Nach dem Abholen durch die Schützenbrüderschaft und in Begleitung des Hirschberger Tamborcorps zogen die neuen Repräsentanten mit ihrem kleinen Hofstaat durch die Straßen Hirschbergs und versammelten sich in der Schützenhalle. Hier wartete auf die junge Festgesellschaft ein tolles „Spiele&Spaß“-Programm einschließlich eines Luftballonwettbewerbs. Die Preise des Wettbewerbs werden Pfingstsonntag nach dem Kindertanz übergeben. - ri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare