Gefährliche Körperverletzung

Mit Schaufel und Gürtel geschlagen: Männer prügeln sich vor Spielhalle - Fünf Verletzte

+
Eine Schaufel und einen Gürtel setzen fünf Männer bei einer Schlägerei in Warstein ein (Symbolbild).

Warstein - Ein Streit zwischen fünf Männern ist am Sonntag eskaliert. Vor einer Spielhalle prügelten sich mehrere 21- bis 50-Jährige. Ungewöhnlich: Sie schlugen auch mit Gürteln und Schaufeln aufeinander ein.

Gegen 15.30 Uhr stritten sich nach Angaben der Polizei fünf Männer im Alter von 21 bis 50 Jahren vor einer Spielhalle am Wilkeplatz im Ortsteil Belecke. Die Angaben über den Ablauf der Streitigkeiten sind laut Polizei unterschiedlich. 

Nach ersten Erkentnissen der Polizei prügelte sich eine Gruppe aus drei Männern mit zwei anderen Männern. Es blieb nicht nur bei den bloßen Fäusten. Die Männer schlugen auch mit einer Schaufel und einem Gürtel zu. 

Prügelei in Warstein: Alle fünf Männer verletzt

Alle fünf Männer verletzten sich bei dem Streit leicht, musste aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Die Beamten bitten Zeugen, sich telefonisch unter 02902-91000 zu melden. 

In seiner Hochzeitsnacht ist ein Bräutigam in eine Schlägerei verwickelt worden. Statt romantisch mit seiner Geliebten verbrachte der Ehemann einen Großteil der Nacht auf einer Polizeiwache. Bei einer Prügelei in einem Zug der Eurobahn bei Werl wurden drei Menschen verletzt. In Dortmund eskalierte ein Streit. Unbekannte schossen auf zwei Männer in einem Krankenhaus-Foyer. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare