Lkw hatte Bier geladen / Straße seit kurz nach Mitternacht wieder frei

Lkw-Unfall in Niederbergheim: Fahrer (24) aus Holland unter Drogenverdacht

+

[Update 7.41 Uhr] Niederbergheim - Nach einem Lkw-Unfall auf der Sauerlandstraße in Niederbergheim ist die Straße seit kurz nach Mitternacht wieder frei. Sie war über Stunden ab kurz hinter dem Niederbergheimer Ortseingangsschild voll gesperrt gewesen. 

Bis voraussichtlich 22 Uhr sollte die Sperrung eigentlich dauern - am Ende wurden es rund zwei Stunden mehr. Ein Sprecher hatte am späten Mittwochabend mitgeteilt, dass der Lkw zwar geborgen worden sei, wegen Aufräumarbeiten jedoch weiterhin eine Vollsperrung nötig wäre.

Zu großen Verkehrsproblemen war es nach Angaben des Sprechers durch die stundenlange Vollsperrung (seit 13.35 Uhr) jedoch nicht gekommen. 

Das war Mittwochmittag geschehen

Am Mittwoch, kurz vor 13.35 Uhr, hatte ein 24-jähriger niederländischer Lkw-Fahrer mit seinem Gespann die Sauerlandstraße von Hirschberg aus kommend in Richtung Niederbergheim befahren.

Lkw-Unfall in Niederbergheim - Sauerlandstraße voll gesperrt

Als ihm ein weiterer Lkw auf der Gegenfahrbahn entgegen gekommen war, war der Niederländer weiter nach rechts ausgewichen und dabei auf die rechte, unbefestigte Bankette geraten, wodurch der Lkw im Anschluss umkippte. 

Führerschein nicht sichergestellt

"Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Aufgrund dessen wurde nach dem Unfall eine Blutprobe beim Fahrer im Krankenhaus entnommen. Hierdurch soll festgestellt werden, ob ein möglicher Drogenkonsum unfallursächlich für das Unfallgeschehen sein könnte", so die Kreispolizeibehörde Soest am Donnerstagmorgen in einer Pressemitteilung.

Der Führerschein des 24-Jährigen sei nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft allerdings nicht sichergestellt worden.

Aufgrund der Bergungsarbeiten war die Sauerlandstraße zeitweise voll gesperrt und konnte erst um kurz nach Mitternacht wieder vollständig geräumt freigegeben werden.

Das Fahrzeug war mit Bier beladen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare