Zusammen mit zwei Edeldamen und zwei Pagen:

Prinz Thomas I. aus dem Hause Heutger neuer GBK-Prinz

+
Thomas Heutger ist neuer GBK-Prinz in Belecke.

Belecke - Prinz Thomas II. aus dem Hause Heutger, Herrscher über die Kaiserlichen Quellen des Belecker Wassers, jecker Johnny und Hüter der salzigen Grotte im Kaiser-Heinrich-Bad, ist neuer GBK-Prinz in Belecke.

Thomas Heutger übernahm 2007 das altherrschaftliche Bad (bereits 940 n. Chr. soll Kaiser Heinrich hier gebadet haben) baute es in das „Zentrum für Bewegung und Gesundheitsförderung“ um, im vergangenen Jahr eröffnete er die anliegende Salzgrotte. Auch der jecke Hintergrund der neuen Tollität durfte bei der Wahl der Prinzenmacher natürlich nicht fehlen: Heutger ist langjähriges Mitglied der „Johnnys“ – eine karnevalsbegeisterte Truppe, die alljährlich durch besonders große und aufwändig gestaltete Wagen den Rosenmontagszug bereichert. 

Last but not least steht der neue Prinz nicht allein für dieses, Jahrtausende übergreifende, Motto „#beleckeistjeck“. Mit den Pagen Christoph Linn und Dirk Werthmann, sowie den Edeldamen Ehefrau Petra, erst im vergangenen Jahr haben die beiden geheiratet, und Claudia Bürger hat Belecke in dieser Session sogar ein Fünfgestirn. Und das wurde in der restlos ausverkauften Halle bei der Prunk und Galasitzung der Großen Belecker Karnevalsgesellschaft mit großem Jubel begrüßt.

Prunk- und Galasitzung der GBK Belecke

Vielleicht weniger erfreut werden die Wagenbau-Kollegen sein. In seiner Proklamation – standesgemäß gab es erstmals keine Paragraphen, sonder Hashtags – wünschte sich der Prinz den legendären Mönchstanz, den die Männer vor einigen Jahren anlässlich der Sitzung zum Besten gegeben hatten – allerdings dieses Mal mit originaler Tonsur. - yz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare