Pausenspielzeug, T-Shirts, Schulschild und Crowdfunding

Der Förderverein der Sekundarschule mit Susanne Hauk, Katrin Budde, Markus Wieczorek, Dieter Temmen, Karin Hermann, Markus Schleuter und Claudia Meier.

Belecke -  Neues Pausenspielzeug wurde bereits angeschafft, ebenso Schul-T-Shirts und -Hoodies, ein Schulschild auf einem Stein am Eingang zum Schulhof sowie die Umgestaltung des Schulhofs sollen in diesem Jahr folgen: Der Förderverein der Sekundarschule traf sich jetzt zur Jahreshauptversammlung, um Bilanz zu ziehen und geplante Investitionen abzustimmen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dieter Temmen gab dieser einen Abriss über die Tätigkeiten des Vereins in 2016. Dazu zählten als große Projekte die Beschaffung von Pausenspielzeug, das ab Frühjahr in Selbstverwaltung der Schülerschaft genutzt wird, die weit fortgeschrittene Planung eines repräsentativen Schulschilds montiert auf einem heimischen Stein am Schulhofeingang sowie der Start der „Bedarfsorientierten Bildung“. Bei letzterem werden in Gesprächen mit heimischen Wirtschaftsunternehmen deren Anforderungen an zukünftige Schulabgänger mit den Inhalten der Lehrpläne abgeglichen und gegebenenfalls darüber hinaus Angebote entwickelt, welche die Schülerschaft optimal auf das spätere Berufsleben vorbereiten sollen. Das „Highlight“, so der Vorsitzende, sei sicherlich die Beschaffung und Grundfinanzierung von Schul-T-Shirts und -Hoodies für alle Schülerinnen und Schüler gewesen, die in der kommenden Woche offiziell übergeben werden. Dieter Temmen dankte an dieser Stelle Kassiererin Claudia Meier für ihr außerordentliches Engagement gerade in dieser Sache.

Nachdem Markus Wieczorek (2. Vorsitzender) die neugestaltete Homepage www.sekundarschule-warstein.de vorgestellt hatte, rückte die zukünftige Umgestaltung des Schulhofs in den Vordergrund. Zusammen mit dem Schulträger, der Stadt Warstein und der Schülerschaft soll ein Konzept entworfen werden, wie der Schulhof langfristig umgestaltet werden kann. Zur Finanzierung einer professionellen Planung und zur Umsetzung erster Maßnahmen ist ein Crowdfunding-Projekt in Kooperation mit der Volksbank Hellweg gestartet worden. „Dieses Projekt ins Ziel zu bringen, wird schwierig“, so Dieter Temmen, daher richtete er einen „dringenden Aufruf an alle Bürger Warsteins und an die örtlichen Unternehmen“, das Projekt unter volksbank-hellweg.viele-schaffen-mehr.de/sekwa oder über das Konto des Fördervereins (Sparkasse Lippstadt, IBAN DE77 416500010013049135, Verwendung Crowdfunding) zu unterstützen.

Nach dem Kassenbericht durch Claudia Meier bestätigte Kassenprüferin Katrin Budde die einwandfreie Führung. Ihrem Antrag auf Entlastung des geschäftsführenden Vorstands folgte die Versammlung einstimmig. Zur neuen Kassenprüferin als Nachfolgerin für Kathrin Kemper wurde Karin Hermann gewählt. Der 1. Vorsitzende Dieter Temmen und die Kassiererin Claudia Meier wurden in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre einstimmig bestätigt. Nils Trilling übernimmt das Amt des Schriftführers von Andreas Schauerte, der mittlerweile an einer Schule in Arnsberg die Leitung übernommen hat. Markus Schleuter erweitert ab sofort das Beisitzerteam.

Abschließend wurde ein Internet-basiertes Programm, „Phase 6“ den Lehrer- und Elternvertretern vorgestellt mit dem Ziel, den Einsatz auf Tablets und Smartphones zu bewerten und eine Empfehlung zu erarbeiten, welche finanzielle Unterstützung durch den Förderverein möglicherweise geleistet werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare