Neues VAK-Prinzenpaar

Oliver und Katja Löer an Spitze der Allagener Karnevalisten

+

Allagen - Überraschung und Begeisterung hielten sich am Samstagabend in der bis auf den letzten Platz gefüllten Möhnetalhalle die Waage, als Oliver und Katja Löer sich den VAK-Narren als ihre neuen Tollitäten, als Prinzenpaar 2018/19 vorstellten.

Jubelnd empfingen die größtenteils fantasievoll verkleideten Gäste ihre närrischen Regenten, denen Ortsvorsteher Gerald Wege mit launigen Worten die Regierungsgewalt übertrug und das durch Übergabe eines überdimensionierten Schlüssels sichtbar machte.

VAK-Kappensitzung

VAK-Kappensitzung
VAK-Kappensitzung
VAK-Kappensitzung
VAK-Kappensitzung
VAK-Kappensitzung

„Beide passen bestens in unsere Vereinswelt, und die Überraschung ist uns offensichtlich auch in diesem Jahr bestens gelungen,“ stellten VAK-Präsident Sebastian Koch und sein Vize Franz-Dirk Schröder zufrieden fest.

 „Prinz Oliver stand viele Jahre lang an der Spitze des Spielmannszugs Allagen. Seine Gattin, Prinzessin Katja hat ihn immer mit großem Engagement unterstützt“, ergänzten sie und ließen ihre neuen VAK-Regenten mit einem dreifach donnernden Allagen-Helau hochleben. - thof

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare