1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Warstein

Neueröffnung: Brautmodengeschäft „Die Hochzeitsdeele“ öffnet im Kreis Soest

Erstellt:

Von: Alexander Lange

Kommentare

Auch Brautkleider für Schwangere gibt es in der Hochzeitsdeele, die Maximiliane Hesse am 4. November eröffnet.
Auch Brautkleider für Schwangere gibt es in der Hochzeitsdeele, die Maximiliane Hesse am 4. November eröffnet.  © Alexander Lange

Am 4. November gibt es eine Neueröffnung in Warsteins Innenstadt zu feiern. Dann öffnet das Brautmodengeschäft „Die Hochzeitsdeele“ in der Dieplohstraße.

Warstein – Mit und ohne Glitzer, mit Spitze, A-Linien, Prinzessinnenkleider, ganz schlicht oder ausgefallen mit Farbe. Die Begeisterung für das, was sie vorhat, ist Maximiliane Hesse anzusehen und anzumerken. Und auch an Ort und Stelle fühlt sie sich wohl. Am Freitag, 4. November, bekommt Warstein wieder ein Brautmodengeschäft.

Dann eröffnet Hesse im ehemaligen Weinhaus Wieskemper in der Dieplohstraße „Die Hochzeitsdeele“. „Zu einem solchen Schritt gehört – gerade in der aktuellen Zeit – natürlich immer auch ein bisschen Mut. Aber ich freue mich riesig“, sagt die Warsteinerin: „Und die Räume sind perfekt. Der Laden ist ideal für die Idee, die ich habe.“

Für alle Geschmäcker sei ein Kleid dabei, verrät Hesse.
Für alle Geschmäcker sei ein Kleid dabei, verrät Hesse. © Alexander Lange

Denn ein ganz klassisches Brautmodengeschäft wird die Hochzeitsdeele nicht sein, verrät Hesse: „Mir ging es immer auch um den Nachhaltigkeitsgedanken. Wir wollen den Hochzeitskleidern von ehemaligen Bräuten bei uns eine zweite oder dritte Chance geben.“ Das Stichwort laute Kommissionskleider, so Hesse. Bereits Verheiratete können Hesse ihre Brautkleider anbieten, die sie dann in der Hochzeitsdeele zum Anschauen und Anprobieren ausstellt: „Ich kaufe die Kleider also nicht selber.“ Gefällt einer kommenden Braut ein Kleid, kauft sie es über die Hochzeitsdeele der ehemaligen ab. Ein Teil davon geht dann an Hesse.

Platz für bis zu 200 Kleider in der Hochzeitsdeele

Ein Konzept, dass in vielen Großstädten längst Erfolgsrezept ist. „Durch einen Abverkauf von Musterkleidern der Berliner Modedesignerin Anne Wolf haben wir zudem auch einige Statement-Kleider in der Deele, die das besondere Etwas haben.“ Bestellkleider werde es ab November aber genauso im Sortiment geben, verrät Hesse. Niemand müsse mit leeren Händen wieder gehen. Alles in den Größen von 36 bis 46: „Wir werden zur Eröffnung etwa 50 Kleider hier haben, Platz hätten wir für bis zu 200.“ „Wir“, sagt Hesse, weil mindestens eine Kollegin im kommenden Jahr noch einsteigen wird. Und auch mit Änderungsschneidereien sei sie bereits im Gespräch: „Da helfen wir zukünftigen Bräuten genauso.“

Im unteren Bereich der Hochzeitsdeele können auch Beratungsgespräche und Workshops stattfinden.
Im unteren Bereich der Hochzeitsdeele können auch Beratungsgespräche und Workshops stattfinden. © Alexander Lange

Ein „Kai aus der Kiste“ ist die Hochzeitsdeelen-Idee dabei nicht. Gebürtig kommt Hesse aus der Gastronomie, ist Betriebswirtschaftlerin und arbeitet seit 2018 als Rednerin auf Freien Trauungen und plant und organisiert Hochzeiten: „Der Schritt mit den Brautkleidern passt einfach gut dazu. Man spricht mit den Brautpaaren sowieso immer über die Kleider, jetzt kann ich quasi das Gesamtpaket anbieten. Und ein bisschen ist es auch ein Mädchentraum, der in Erfüllung geht.“ Die Räume im ehemaligen Weinhaus will sie dann nicht nur für die Brautkleider, sondern ebenso für Beratungsgespräche und Workshops nutzen: „Ich bin im Internet schon gut aufgestellt, möchte mit meiner Idee aber noch präsenter werden. Und dafür ist das hier perfekt. VollVertraut soll in den kommenden Jahren weiter wachsen.“ Ein Aber gebe es aber dennoch, sagt Hesse. „Viele haben mich auch schon darauf angesprochen: Es wird hier keine Schützenfestkleider geben. Zumindest erst einmal nicht.“

Auch Schuhe gehören dazu.
Auch Schuhe gehören dazu. © Alexander Lange

Alle Interessierten, ehemalige und kommende Bräute, Warsteiner wie Auswärtige, sind zur Neueröffnung am 4. November ab 16 Uhr herzlich in die Dieplohstraße 8 eingeladen, sagt Hesse.

Facebook, Instagram und Internetseiten

Freie Trauungen, Traureden, Beratung und Hochzeitsplanung bietet Maximiliane Hesse unter „VollVertraut“ an – dazu gehört nun auch die Hochzeitsdeele. Weitere Informationen gibt es unter www.vollvertraut.de, www.die-hochzeitsdeele.de sowie auf Facebook und Instagram. Kontakt, auch um Kommissionskleider anzubieten, ist per Telefon unter 0160 97935972 oder
sagja@die-hochzeitsdeele.de möglich.

Auch interessant

Kommentare