Bürgermeister Dr. Thomas Schöne: "Kampf hat sich gelohnt"

Nach AOK-Schließung ab Mai Sprechstunden im Warsteiner Rathaus

+
Die AOK-Filiale in der Rangestraße in Warstein

Warstein - Nach zwei Treffen mit den Verantwortlichen der AOK konnte Warsteins Bürgermeister Dr. Thomas Schöne zumindest einen Teilerfolg vermelden: Von der Schließung Ende April rückt man nicht ab, aber es wird Sprechstunden im Rathaus geben.

Dass die AOK Ende April ihre Zweigstelle in der Rangestraße in Warstein schließen will, sorgte für einen Aufschrei in Warstein, der letztlich in einer Resolution des Rates endete. Der klare Auftrag darin war, dass der Bürgermeister bei den AOK-Verantwortlichen protestieren und eine Abkehr von den Schließungsplänen erreichen sollte.

Zwei Mal hat sich Dr. Thomas Schöne mit der Führungsspitze der AOK Nordwest getroffen, am Donnerstagmorgen konnte er auf Anzeiger-Anfrage zumindest einen Teilerfolg vermelden: "Es wird ab Mai monatliche Sprechstunden im Rathaus geben", so der Bürgermeister. Wie diese "Kompromisslösung" im Detail aussehe, werde noch erarbeitet. Zwar hätte auch er sich den Erhalt der Niederlassung gewünscht, andererseits sei diese Lösung "besser als nichts", "der Kampf hat sich gelohnt".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare