Fahrer leicht verletzt

Müll-Lkw landet im Enkerbruch auf der Seite - Ladung blockiert WLE-Gleise

+
Der Lkw blieb auf der Seite liegen.

Warstein - Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Nachmittag im Enkerbruch in Warstein im Einsatz. Dort war ein Lkw umgekippt - seine Ladung blockierte die angrenzenden Bahn-Schienen.

Im Enkerbruch im Warsteiner Osten ist am Mittwochnachmittag um kurz vor 15 Uhr der Lkw eines 61-jährigen Beleckers umgekippt. Ersten Informationen zufolge sei der Anhänger des Mülltransports instabil geworden, woraufhin das Gespann zunächst in die Leitplanke rutschte und schließlich umkippte. 

Umgekippter Container-Lastwagen im Enkerbruch

Der geladene Müll verteilte sich im Straßengraben und auf den parallel verlaufenden Bahn-Schienen der WLE - der Bahnverkehr wurde an dieser Stelle bis auf Weiteres stillgelegt.

Fahrer leicht verletzt ins Krankenhaus

Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen an Kopf und Armen, wurde vom Rettungsdienst für eine routinemäßige Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Da Betriebsstoffe aus dem verunglückten Fahrzeug ausliefen, wurden die Löschzüge aus Warstein und Belecke ebenfalls zur Unfallstelle gerufen. Die Untere Wasserbehörde machte sich ebenfalls ein Bild der Lage.

Als Unfallursache wird zu diesem frühen Zeitpunkt ein technischer Defekt am Anhänger vermutet.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare