Auf einer berüchtigten Strecke

Motorradfahrerin (24) stürzt - Polizei: Schutz-Einrichtung rettet ihr Leben

+
Mit ihrer Yamaha R6 stürzte die 24-Jährige und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wieder einmal hat sich auf der Sauerlandstraße zwischen den Warsteiner Ortsteilen Hirschberg und Niederbergheim ein Motorradunfall ereignet. 

Hirschberg/Niederbergheim - Der nächste Vorfall auf der Motorrad-Unfallstrecke zwischen Hirschberg und Niederbergheim: Am Samstagnachmittag war eine 24 Jahre alte Motorradfahrerin aus Neuss mit ihrer Yamaha R6 in Richtung Möhnetal unterwegs. 

In einer Rechtskurve verlor sie gegen 14.10 Uhr die Gewalt über ihre Maschine, stürzte und rutschte zusammen mit dem Motorrad über die Gegenfahrbahn in die Leitplanke. 

Motorradunfall auf Sauerlandstraße: Unterfahrschutz rettet junge Frau

Ein Polizeibeamter vor Ort betonte, dass der Unterfahrschutz der Leitplanke der jungen Frau vermutlich das Leben rettete. Ohne die Schutzvorrichtung wäre sie mit einem der Leitplanken-Pfosten kollidiert.

Obwohl sie in dieser Hinsicht noch Glück im Unglück hatte, kam sie mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Soest. Gesicherte Angaben, wie schwer ihre Verletzungen sind, konnten am Samstag noch nicht gemacht werden.

Die junge Frau rutschte zusammen mit ihrem Motorrad in die Schutzplanke.

Exakt in dieser Kurve war es vor einem Monat schon zu einem Motorradunfall mit ähnlichem Hergang gekommen. Es war der 15. März, als auf der bei Motorradfahrern beliebten Strecke gleich drei Unfälle in kurzem zeitlichen Abstand von der Polizei aufgenommen werden mussten.

Erst am Donnerstag hatte sich auf der Sauerlandstraße ein Motorradunfall ereignet, bei dem ein 17-Jähriger aus Ahlen schwer verletzt worden war. Später am Donnerstag kam es zu einem schweren Motorradunfall in Lippetal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare