1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Warstein

Motorradfahrer bei Unfall mit Reh in Warstein schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schröder

Kommentare

Kradunfall
© Daniel Schröder

Warstein - „Regelrecht filetiert“, so die Aussage der Polizei, wurde am Sonntagvormittag ein Reh auf dem Hirschberger Weg, als es von einem Motorrad erfasst wurde. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Gegen 11 Uhr befuhr ein 54-jähriger Motorradfahrer aus Arnsberg auf seiner BMW K1300 den Hirschberger Weg aus Hirschberg kommend in Richtung Stimm-Stamm. Dem Reh, das plötzlich vor ihm auf die Straße lief, konnte er nicht mehr ausweichen – es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde das Wildtier in mehrere Teile gerissen, das Motorrad stellte sich wegen der Vollbremsung quer und rutschte über die Gegenfahrbahn in Richtung Böschung.

Dort hob die rund 260 Kilogramm schwere und 170 PS starke Maschine ab und flog 20 Meter weit, ehe es in rund zweieinhalb Metern Höhe gegen einen Straßenbaum prallte. Der Fahrer war zuvor in den Graben geschleudert worden – er trug schwere Verletzungen davon und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Maria Hilf gebracht. Die Löschgruppe Hirschberg wurde zur Amtshilfe hinzu gerufen, um die Straße von Blut und Eingeweiden des Rehs zu befreien. Der Hirschberger Weg blieb während der Unfallaufnahme etwa eine Stunde voll gesperrt.

Lesen Sie auch:

Bönener bei Motorradunfall in Hirschberg schwer verletzt

Auch interessant

Kommentare