Schützenbruderschaft Hirschberg

Markus Kairies mit 113. Schuss erster Sonntags-König in Hirschberg

+
Markus Kairies ist Schützenkönig in Hirschberg

Hirschberg - Mit dem 113. Schuss holte Markus Kairies, Geschäftsführer der Schützenbruderschaft Hirschberg, den Aar aus dem Kugelfang und macht sich zum neuen Schützenkönig in Hirschberg. An seiner Seite regiert Gattin Angelika als neue Königin. Neuer Geckkönig ist der 24-jährige Steffen Ifland.

"Hesar, der unverhoffte 48er" sah gestern Nachmittag auf der Vogelwiese in Hirschberg schnell etwas zerrupft aus im Kugelfang, so dass nach dem 78. Schuss auf den Vogel die Aspiranten zunächst das Weite suchten. In der kleinen Schießpause hätte fast der Wind das Rennen gemacht. Der sanft im Wind schwingende Aar hoch oben an der Vogelstange ließ ganz von allein einen Flügel zu Boden segeln. 

"Wir können jetzt warten und den Wind entscheiden lassen", mahnte Moderator Michael Pelster. "Dann ist der letzte Schütze der neue König." Doch das wollten Kairies und sein Mitstreiter Peter Ulrich nicht auf sich sitzen lassen. 

Entschlossen schritten sie unter die Vogelstange und setzten zum Dauerfeuer an. Mit dem 113. Schuss hatte schließlich der 44-jährige Bauingenieur das nötige Quäntchen Glück, der letzte Rest des Vogels fiel zu Boden. Mit dem neuen Regentenpaar freuen sich auch die beiden Töchter Greta (10) und Lina (13). 

Schützenfest in Hirschberg 2018

Ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die Hirschberger Jungschützen. Sie nahmen nach kurzer Zeit gleich als Quartett die Geckpuppe unter Beschuss. Leon Wulfert, Bastian Buerdick, Marius Kontzen und Steffen Ifland schienen allesamt wild entschlossen, neuer Geckkönig zu werden. 

Und auch André Fischer mischte ab und zu noch mit. So ging es der Reihe nach, bis schließlich Steffen Ifland das letzte große Stück der Puppe aus dem Kugelfang holte. Doch nach einem Blick durchs Fernrohr fiel die Entscheidung: "Es geht weiter", verkündetet Pelster. "Es hängt noch ein Stück Holz an der Schraube." 

Doch auch beim letzten Rest hatte der 24-jährige Informations- und Medieninformatiker den entscheidenden Treffer. Der neue Geckkönig wohnt in der Böckelmannstraße 4. Beim Festzug am Pfingstmontag präsentieren sich die neuen Regenten der Bevölkerung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.