Polizei sucht Unfallzeugen

Sattelzug umgekippt: Kam dem Lkw-Fahrer auf seiner Fahrbahn ein Auto entgegen?

+

[Update] Warstein - Unfall mit einem Verletzten in Hirschberg: Der Fahrer eines Sattelzuges kam am Montag auf der Bermecke von der Straße ab. Der Lkw kippte um und blieb auf der Seite liegen. Jetzt hat die Polizei neue Details bekanntgegeben.

Nachdem es am Mittwoch vergangener Woche zu einer folgenschweren Kollision mit schließlich drei Beteiligten hinter der Honigkurve zwischen Hirschberg und Niederbergheim gekommen war, kam am Montag auf der Bermecke (L 856) in Fahrtrichtung Hirschberg ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug aus dem Raum Aachen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der regennassen Straße ab. 

Das Fahrzeug des 58-jährigen Fahrers riss noch einen Stacheldrahtzaun einer angrenzenden Wiese mit, kippte dann um und blieb auf der Seite liegen. Die Feuerwehr Warstein wurde um 13.20 Uhr alarmiert und rückte mit dem Löschzug Warstein sowie den Löschgruppen Hirschberg und Allagen aus. 

Auto überschlägt sich auf der L776 - junge Fahrerin verletzt

Der Fahrer musste befreit werden. Er wurde leicht verletzt ins Warsteiner Krankenhaus gebracht, der Verkehrsfluss war auf der Verbindung zwischen Hirschberg und Meschede war komplett unterbrochen. Für die Bergungsarbeiten musste die L856 über vier Stunden vollgesperrt werden, bilanzierte die Polizei am Dienstag.

Das sagte der Unfallfahrer gegenüber der Polizei

Der Verunfallte gab gegenüber der Polizei an, dass ihm ein Auto entgegengekommen sei, das die Kurve vor ihm geschnitten und so auf seine Fahrbahn gekommen sei. Aufgrund eines Ausweichmanövers und der widrigen Wetterumstände sei er dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Weitere Hinweise auf den entgegenkommenden Wagen konnte er nicht geben. Dieser war auch nicht mehr vor Ort, so die Polizei.

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf circa 11.500 Euro. Sie bittet mögliche Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 02902-91000 zu melden.

Lesen Sie auch: 

Zwei schwere Motorradunfälle - beide Fahrer schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare