1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Warstein

Ergebnisse und Reaktionen der Landtagswahl NRW in Warstein: Blöming und CDU gewinnen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landtagswahl 2022 in NRW: Wie läuft die Wahl in Warstein? Ergebnisse und Reaktionen am Wahltag live im News-Ticker.

Warstein – Wie wählt Nordrhein-Westfalen? Und für wen stimmen die Wähler in Warstein? Welcher Direktkandidat gewinnt eben diesen Wahlkreis 120 Soest II? Wir berichten im Live-Ticker über die Landtagswahl NRW 2022.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

20.25 Uhr: Damit ist die Wahl im Kreis 120 Soest II und in Warstein abgeschlossen. Mit einem eindeutigen Votum für Jörg Blöming und die CDU. Die Grünen kommen nicht an die Prozentpunkte auf Gesamt-Landesebene, sind aber klar drittstärkste Kraft.

AfD-Kandidat Ulrich von Zons erhält in Warstein mehr Prozentpunkte als FDP-Kandidat Christof Rasche, bei den Zweitstimmen erhält die FDP in Warstein aber zwei Stimmen mehr als die AfD.

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis lag bei 55,96 Prozent, in Warstein bei 57,02 Prozent.

Detlef Winkler, Vorsitzender des CDU Stadtverbands Warstein, gratuliert Jörg Blöming zum Wahlsieg.
Detlef Winkler, Vorsitzender des CDU Stadtverbands Warstein, gratuliert Jörg Blöming zum Wahlsieg. © Privat

20.20 Uhr: Auch die 155 Bezirke im gesamten Wahlkreis Soest II sind ausgezählt. Mit folgendem Ergebnis:

Erststimmen:

Jörg Blöming (CDU) 40,28 Prozent
Jens Behrens (SPD) 27,02 Prozent
Dagmar Hanses (Grüne) 12,86 Prozent
Christof Rasche (FDP) 8,68 Prozent
Ulrich von Zons (AfD) 6,7 Prozent
Nikola Mühlfeld (Die Linke) 2,18 Prozent
Andreas Kappelhoff (Freie Wähler) 1,19 Prozent
Anna Löper (Die Basis) 1,09 Prozent

Zweitstimmen:

CDU 40,62 Prozent
SPD 24,82 Prozent
Grüne 13,98 Prozent
FDP 7,27 Prozent
AfD 6,74 Prozent
Die Linke 1,84 Prozent
Tierschutzpartei 0,87 Prozent
Die Basis 0,86 Prozent
Sonstige 3,02 Prozent

20.15 Uhr: Alle 25 Warsteiner Bezirke sind ausgezählt mit folgendem Ergebnis:

Erststimmen:

Jörg Blöming (CDU) 42,83 Prozent
Jens Behrens (SPD) 27,70 Prozent
Dagmar Hanses (Grüne) 15,32 Prozent
Ulrich von Zons (AfD) 5,07 Prozent
Christof Rasche (FDP) 4,76 Prozent
Nikola Mühlfeld (Die Linke) 1,97 Prozent
Andreas Kappelhoff (Freie Wähler) 1,21 Prozent
Anna Löper (Die Basis) 1,14 Prozent

Zweitstimmen:

CDU 42,69 Prozent
SPD 27,28 Prozent
Grüne 13,27 Prozent
FDP 5,13 Prozent
AFD 5,12 Prozent
Die Linke 1,69 Prozent
Die Basis 0,88 Prozent
Tierschutzpartei 0,88 Prozent
Sonstige 3,07 Prozent

19.30 Uhr: Der erste Briefwahlbezirk aus Warstein ist ausgezählt. Auch hier spiegelt sich die bisherige Tendenz wieder.

19 Uhr: 13 von 25 Bezirken in Warstein sind ausgezählt. Jörg Blöming (CDU, 43,22 Prozent) liegt aktuell vor Jens Behrens (SPD, 26,35 Prozent). Ein gleiches Bild geben die Zweitstimmen ab.

Auch 91 von 155 Bezirken im gesamten Wahlkreis Soest II sind ausgezählt. Gleiche Tendenz auch hier bei Erst- und Zweitstimmen: Blöming und die CDU liegen vorne, danach kommen Behrens/SPD, Hanses/Grüne. Knapp ist es aktuell, ob AfD oder FDP vierstärkste Kraft im Wahlkreis werden.

18.50: Auch die ersten Bezirke in Warstein sind ausgezählt, am schnellsten waren Belecke 1 und Suttrop 2. Jörg Blöming (CDU) liegt bei den Erststimmen vor Jens Behrens und Dagmar Hanses, die gleiche Reihenfolge zeigen die Zweitstimmen.

Auffällig: Nach den ersten zwei Warsteiner Bezirken liegt AfD-Kandidat von Zons mit 8,73 Prozent deutlich vor FDP-Kandidat Christof Rasche (3,8 Prozent).

18.30 Uhr: Die ersten Stimmen sind ausgezählt. Es ergibt sich folgender Zwischenstand:

Erststimmen (9 von 155 Ergebnisse):

Blöming, CDU 57,47 %
Behrens, SPD 15,85 %
Rasche, FDP 8,21 %
von Zons, AfD 5,70 %
Hanses, GRÜNE 10,03 %
Mühlfeld, DIE LINKE 1,60 %
Kappelhoff, FREIE WÄHLER 0,80 %
Löper, dieBasis 0,34 %

Zweitstimmen (13 von 155):

CDU 52,61 %
SPD 18,81 %
FDP 6,69 %
AfD 6,63 %
GRÜNE 10,37 %
DIE LINKE 1,54 %
Die PARTEI 0,54 %
FREIE WÄHLER 0,74 %
Gesundheitsforschung 0,13 %
ZENTRUM 0,07 %
DKP 0,13 %
dieBasis 0,27 %
DSP 0,13 %
LIEBE 0,07 %
FAMILIE 0,13 %
LfK 0,07 %
Tierschutzpartei 0,80 %
Volt 0,27 %

18 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen, nun wird ausgezählt. Nach und nach werden hier die Ergebnisse präsentiert.

16.30 Uhr: Noch sind die Wahllokale in Warstein geöffnet. Doch wo verfolgen die heimischen Parteien eigentlich die Ergebnisse? Und welche Ergebnisse erwarten sie?

CDU: Kein gemeinsames Ergebnis-Gucken ist bei der CDU geplant, erklärt Detlev Winkler als Stadtverbandsvorsitzender. Aktuell liegt die CDU in den Prognosen knapp vor der SPD, das wünscht sich Winkler dann natürlich auch für die ersten Hochrechnungen ab 18 Uhr am Sonntag: „Mein Bestreben ist, dass wir stärkste Kraft bleiben, Wüst ist ein guter Kandidat.“ Für die Wahl hofft er auf 35 Prozent, „über 40 Prozent wäre schöner, aber danach sieht es aktuell nicht aus“. 

SPD: Die Mitglieder der SPD werden sich nach Lippstadt begeben, wo Kandidat Jens Behrens eine Wahlparty veranstaltet. „Wenn er das Direktmandat holt, dann wollen wir ihm natürlich auch direkt gratulieren“, sagt SPD-Stadtverbandsvorsitzender Andreas Goesmann. Das sei auch das große Ziel der Wahl: „Wir hoffen, dass Warstein zu diesem Ziel beiträgt.“ Blöming oder Behrens, das werde die spannende Frage sein, FDP-Kandidat Rasche und Grünen-Kandidaten „sind sicher drin“, so Goesmann. Was die Regierungsbildung angehe, tippt er auf eine rotgrüne Mehrheit: „Da sieht es aktuell ja nach aus.“

Grüne: Im Soester Schlachthof werden die Ergebnisse der Landtagswahl verfolgt, organisiert vom Kreisverband der Grünen: „Da wird dann auch Dagmar Hanses sein, einige Mitglieder unseres Ortsverbandes fahren dort auch hin“, erklärt Sascha Clasen, Fraktionsvorsitzender der Warsteiner Grünen. Würden sich die Umfragen bewahrheiten und die Grünen tatsächlich bei rund 18 Prozent landen, wäre Clasen „sehr zufrieden“. Allerdings befürchtete er auch, dass der Zweikampf zwischen Schwarz und Rot die Grünen ein paar Prozente kosten könnte: „Ich denke aber grundsätzlich, dass es nach Sonntag schwierig sein wird, bei der Regierungsbildung an den Grünen vorbei zu kommen.“ 

Unter anderem in der Neuen Aula in Belecke wird gewählt.
Unter anderem in der Neuen Aula in Belecke wird gewählt. © Alexander Lange

8.00 Uhr: Die Wahllokale öffnen. Bis 18 Uhr können alle Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben. Wenn Sie Ihre Wahlunterlagen verlegt haben, ist dies kein Problem. Auch ohne Wahlbenachrichtigung können Bürger ins Wahllokal kommen.

Wer NRW die kommenden 5 Jahre regiert, werden die Entwicklungen am Wahlsonntag zeigen - beziehungsweise sobald feststeht, wer die NRW-Wahl gewonnen hat und Ministerpräsident wird. Sicher sein konnte sich im Vorfeld der Landtagswahl aufgrund der knappen Umfragen zumindest niemand.

Die aktuellen Hochrechnungen am Abend der Landtagswahl in NRW werden bereits einen ersten Fingerzeig geben, wer Nordrhein-Westfalen künftig regieren könnte. Aber ganz gleich, ob die CDU mit Hendrik Wüst oder die SPD mit Thomas Kutschaty das Rennen macht: Alleine werden sie nicht regieren können.

Es werden anhand der Sitzverteilung mehrere Koalitionen möglich sein. Wer am Ende mit wem ein Bündnis bildet, wird erst Tage nach der NRW-Wahl feststehen. Erst einmal müssen die offiziellen Ergebnisse der Landtagswahl NRW feststehen.

NRW-Landtagswahl 2022: Wahlkreis 120 Soest II – CDU als Favorit

Im Wahlkreis 120 gilt bei den Erststimmen Jörg Blöming als Favorit. Der CDU-Politiker aus Erwitte sitzt seit 2017 im Landtag. Er gewann vor fünf Jahren das Direktmandat mit 39,6 Prozent der Erststimmen vor der SPD-Kandidatin Marlies Stolz (34,8 %). Bei den Zweitstimmen war der Abstand zwischen CDU (36,2 %) und SPD (31,7 %) ähnlich.

Diese Direktkandidaten im Überblick:

NameParteiWohnortGeburtsjahrBeruf
Jörg BlömingCDUErwitte1972Landtagsabgeordneter
Jens BehrensSPDErwitte1978Bankkaufmann, Filialleiter
Christof RascheFDPErwitte1962Vorsitzender der FDPLandtagsfraktion, Bankkaufmann
Dagmar HansesGrüneWarstein1975Erzieherin
Nikola MühlfeldLinkeLippstadt1959Erzieherin
Ulrich von ZonsAfDLippstadt1968Rechtsanwalt und wissenschaftlicher Mitarbeiter
Andreas KappelhoffFreie WählerSoest1967Geschäftsführer
Anna Löperdie BasisRüthen1958Pädagogin

NRW-Landtagswahl 2022: Das ist der Wahlkreis 120 Soest II

NRW ist in 128 Wahlkreise zur Landtagswahl eingeteilt. Ein Wahlkreis soll sich so weit es geht an den Grenzen der Landkreise und kreisfreien Städte orientieren. Entscheidend ist aber eine gleichmäßige Bevölkerungszahl in allen Wahlkreisen. Der Kreis Soest besteht aus zwei Wahlkreisen. Zum Wahlkreis 120 Soest II gehören Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen, Warstein. Zum benachbarten Wahlkreis 119 Soest I gehören Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Möhnesee, Soest, Welver, Werl, Wickede (Ruhr). Weitere Wahlkreise in der Nachbarschaft sind 115 Unna I, 116 Unna II, Wahlkreis 117 Unna III Hamm II und Wahlkreis 118 Hamm I

NRW-Landtagswahl 2022: Duell zwischen Hendrik Wüst und Thomas Kutschaty

Mit der Zweitstimme entscheiden die Bürger im Wahlkreis 120 über die Landesliste der Parteien in NRW. Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) wird herausgefordert von Thomas Kutschaty (SPD). Weitere Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl sind Mona Neubaur (Grüne) und Joachim Stamp (FDP).

Auch interessant

Kommentare