Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Kurioser Verkehrsunfall in Warstein: Kleinwagen überschlägt sich und landet im Fluss - Frau (61) verletzt

+

Warstein - Auf Höhe der Gaskugel an der Belecker Landstraße hat sich am späten Mittwochnachmittag ein kurioser Verkehrsunfall ereignet. Eine Frau war von der Straße abgekommen - erst im Flussbett der Romecke kam ihr Wagen zum Stillstand. 

Um 17.09 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Belecker Landstraße alarmiert. In Höhe der Gaskugel war eine 61-jährige Warsteinerin, die von Belecke in Richtung Warstein unterwegs war, mit ihrem Nissan Kleinwagen aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der B55 abgekommen.

Der Wagen überschlug sich und landete in der angrenzenden Romecke.

Erst im Flussbett kam der Wagen zum Stillstand. Ersthelfer befreiten die Frau aus ihrem Fahrzeug, sie kam verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Maria Hilf in Warstein. 

Feuerwehr errichtet Ölsperre

Der Löschzug Warstein war mit fünf Fahrzeugen vor Ort: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen das Fahrzeug aus dem Wasser und errichteten gleichzeitig eine Ölsperre flussabwärts der Romecke, um in den Fluss gelaufene Betriebsmittel des Kleinwagens aufzufangen und somit eine Verunreinigung des Gewässers zu verhindern. 

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig und wurde abgeschleppt.

Lesen Sie auch: Schwerer Unfall in Soest: Werler fährt mit Mercedes in den Soestbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare