Jede Menge Spaß im Schnee am Warsteiner Tüppel und am Hirschberger Rodelhang

Jede Menge Spaß hatten die Rodler am Tüppel.
+
Jede Menge Spaß hatten die Rodler am Tüppel.

Warstein - Strahlender Sonnenschein lockte am Sonntag trotz klirrender Kälte zahlreiche Besucher zum Rodeln an den Tüppel. Beim Hellweg-Radio-Familientag nutzten viele Familien die Chance, auch über den Einbruch der Dunkelheit hinaus am Tüppel auf mitgebrachten Schlitten, Bobs oder auf den beliebten „Schneerutschern“ von Hellweg Radio den Hügel unsicher zu machen.

Der Skiclub Warstein bot mit Würstchen vom Grill, Kaffee, Kuchen, Glühwein und Kinderpunsch den passenden Rahmen für einen gelungenen Familientag, während die beiden Radio-Moderatoren Andrea Peters und Dirk Hildebrand den ganzen Nachmittag über live vom Tüppel sendeten und so die Gäste mit online zur Verfügung gestellten Anfahrtsplänen nach Warstein lockten. Schon am Samstag kam der extra präparierte Ski-Hang zum Einsatz als kleine Nachwuchs-Skifahrer ihrer ersten Erfahrungen auf den „Brettern“ sammelten.

Auch in Hirschberg nutzten die Rodel-Fans die besten Wetterbedingungen am Samstag zum „Flutlichtrodeln“ am Rodelweg. Organisator Heribert Risse hatte in die Bache geladen, wo er mit Unterstützung der Helfer vom Deutschen Roten Kreuz eine Flutlichtanlage aufgestellt hatte. Ob am Lagerfeuer oder am mitgebrachten Grill: Während vor allem die Kinder und Jugendlichen ein ums andere Mal den Hang hinab sausten, hatten auch die Erwachsenen am Lagerfeuer ihren Spaß am ersten Hirschberger Flutlichtrodeln. Und so war sich Heribert Risse schon am Samstagnachmittag sicher: „Das sollten wir im nächsten Jahr wiederholen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare