Jagdhornbläser bei Internationalem Hansetag in Estland

Die Jagdhornbläser musizierten beim Internationalen Hansetag in Estland.

Warstein -  Vom 31. Mai bis zum 7. Juni besuchten die Warsteiner Jagdhornbläser jetzt die Hansestadt Viljandi in Estland. Die Stadt richtete am vergangenen Wochenende den 35. Internationalen Hansetag aus.

Die Tradition der Jagdhornbläser Warstein zu den Hansetagen zu fahren, stammt noch aus der Zeit als Warstein selbst noch daran teilgenommen hat. Die Jagdhornbläser halten an dieser Tradition fest. Vor einigen Jahren schlossen sie sich an die Stadt Brilon und begleiten sie seitdem musikalisch bei Festen. Im Jahr 2020 wird die Hansestadt Brilon den Internationalen Hansetag selbst ausrichten und nach Deutschland holen. Das Bild zeigt die Jagdhornbläser zusammen mit der Waldfee aus Brilon und Graf Bernard aus Lippstadt vor der alten Burg von Viljandi mit Blick auf den Viljandisee.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare