Neuer Leiter für das Stadtmarketing

Holländer Jeroen Tepas wirbt für Warstein

+

Warstein - Die Stadt Warstein hat die Stelle der Leitung des Stadtmarketings neu besetzt: Zum 1. Juli übernimmt der 45-jährige Niederländer Jeroen Tepas die Stelle.

Das Meer hatte er in seiner Kindheit und Jugend in Callantsoog in Nordholland direkt vor der Haustür. Wenn er heute seine Eltern besucht, dann kann er Strand, Dünen und dem daraus erwachsenden Tourismus auch viel Positives abgewinnen. 

Aber in den vergangenen 25 Jahren hat sich bei Jeroen Tepas eine andere Erkenntnis durchgesetzt: „Ich bin ein Kind der Berge“ – und ist sich mit vielen Landsleuten einig, die zu allen Jahreszeiten ins Sauerland strömen. 

Ab 1. Juli übernimmt der 45-Jährige die Leitung des Warsteiner Stadtmarketings. 

In einem Feld von 30 Bewerbern hat sich der erfahrene Marketing-Mann beim Auswahlverfahren, das notwendig geworden war, nachdem Sylvia Lettmann aus persönlichen Gründen die Stadtmarketing-Leitung wieder abgegeben hatte, durchgesetzt. 

Am Donnerstag nahm der neue Mann zur Freude von Bürgermeister Dr. Thomas Schöne bereits an einer ersten Teambesprechung im Rathaus teil. 

„Ich möchte meine Leidenschaft für den Tourismus und meine Erfahrungen im Einzelhandel zusammenbringen und Warstein als facettenreiche Stadt mit viel Potenzial voranbringen“, fasst Jeroen Tepas seine Motivation zusammen. 

Der Niederländer hat an der Hotel-Fachhochschule in Amsterdam seinen Abschluss als Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe gemacht und ein kombiniertes Studium im Bereich Tourismus, Marketing und Management als Betriebswirt Tourismus abgeschlossen.

Nach diversen führenden Positionen in Hotels unter anderem im Sauerland wechselte er 2011 zur Stadtmarketing Sundern eG, wo er erst als Tourismusmanager und zuletzt als Geschäftsleiter arbeitete. Seit Dezember 2016 leitet Jeroen Tepas als Betriebsleiter das Erlebniszentrum und den Werksverkauf „Die Fabrik“ der Firma Severin Elektrogeräte in Sundern. 

Für seine Arbeit in der Stadt Warstein hat er sich schon jetzt feste Ziele gesetzt: „Ich möchte auf die bereits geleistete gute Arbeit des Stadtmarketings aufbauen und Warstein weiter vernetzen, Angebote ausbauen, aufeinander abstimmen und diese Angebote noch besser darstellen und kommunizieren. Wir müssen das, was die Stadt Warstein ausmacht, ins Schaufenster stellen! Nur so können wir die Stadt Warstein für Bürgerinnen und Bürger sowie für Besucher attraktiv machen. Das Stadtmarketing dient hierbei als verwaltende Schnittstelle für Bürger, Unternehmer, Institutionen und Vereine. Das klare Ziel ist, die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Stadt mit ihren neun Ortsteilen zu erhöhen.“ 

Sabrina Schrage, die zwischenzeitlich die Leitung des Stadtmarketings kommissarisch übernommen hatte, bleibt als erfahrene Mitarbeiterin im Team von Jeroen Tepas. „Wir sind im vergangenen Jahr mit vielen Aufgaben des Stadtmarketings gut vorangekommen. Jedoch freue ich mich nun sehr, wenn wir bald mit vereinten Kräften agieren“, so Sabrina Schrage. 

Sylvia Lettmann, Vorgängerin von Jeroen Tepas, wird sich weiterhin um die Pressearbeit kümmern und Ende des Jahres die Stabsstelle „Gleichstellung“ übernehmen, wenn die Gleichstellungsbeauftragte Ulla Müller in die Freizeitphase ihrer Altersteilzeit wechselt. 

Bürgermeister Schöne zeigt sich erfreut: „Uns gelingt es immer wieder, Erfahrenheit und Kontinuität mit neuen inhaltlichen und personellen Impulsen zu kombinieren. Das hilft uns sehr, unsere Stadt Warstein immer weiter voranzubringen.“

 Den neuen Stadtmarketing-Leiter sieht er aufgrund dessen Erfahrung als „ausgewiesenen Fachmann“, zudem sei er ein „sympathischer Zeitgenosse“, der auch das Emotionale in seiner Arbeit einbringe. Schöne ist überzeugt, dass es gelingen wird, den Stadtmarketing-Verein weiter zu stärken und neue Mitglieder zu gewinnen – „auch wenn es in Warstein eine Herausforderung ist, Gelder zu generieren“. Tepas werde in der Stadtverwaltung die Leitung des Sachgebietes Stadtmarketing übernehmen und zudem in der Mitgliederversammlung des Stadtmarketing-Vereins Anfang Juli zum Geschäftsführer ernannt. 

Elke Ibing, Vorsitzende des Ausschusses für Stadtmarketing, Touristik und Kultur, zeigte sich hoch erfreut über die Verpflichtung von Jeroen Tepas und dankte Sabrina Schrage für die erfolgreiche kommisarische Leitung. Es gelte, „die Schätze, die Warstein zu bieten hat“ ins rechte Licht zu rücken. Ibing: „Die größe Aufgabe ist es aber wohl, die Warsteiner selbst zu überzeugen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare