Hansetage in Bergen Höhepunkt für Jagdhornbläser

+
Klaus Müller, Jörg Hoppe, Ulrich Hoppe und Frank Sina gratulierten Jubilar Herbert Pflug.

Warstein - Zur Jahreshauptversammlung des Jagdhorn-Bläserkorps im Hegering Warstein erschienen am Freitagabend zahlreiche Mitglieder im Hotel Lindenhof in Warstein. Vorsitzender Jörg Hoppe begrüßte herzlich und ließ zunächst einen besonderen Gast zu Wort kommen.

Peter Göke besucht die 11. Klasse des Gymnasiums Warstein und schreibt zurzeit Zeit seine Facharbeit zum aktuellen Thema ,,Rückkehr der Wölfe“. Da die Arbeit einen praktischen Teil umfassen soll, besuchte der Schüler am Freitag die Versammlung und bat anhand einer Umfrage um die Meinung der Anwesenden, die in Verbindung mit der Jagd stehen.

Anschließend fuhr Hoppe mit dem Jahresrückblick fort. Insgesamt habe das Korps „viel gemacht“. 40 Proben wurden abgehalten und für diejenigen, die die Proben am häufigsten wahrgenommen hatten, gab es seitens des Vorstandes ein kleines Präsent. Neben dem Legen der Fuchsstrecke an der Hegeringshütte untermalte das Jagdhorn-Bläserkorps die Hubertusmesse im Januar im Altenheim Warstein, was Hoppe als ,,eine schöne Sache“ bezeichnete. Des Weiteren besuchte der musikalischer Leiter Frank Sina das Es-Horn-Seminar in Bad Segeberg und brachte ,,neue Ideen“ mit nach Hause. Im April wurde an der Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft teilgenommen. Highlight des Jahres 2016 waren aber die Hansetage in Bergen, von denen im Anschluss an die Versammlung Bilder gezeigt wurden. Im Sommer wurde beim Jagdhornbläsertreffen in Hirschberg gespielt, an der Neuapostolischen Kirche, bei einer Hochzeit im Schloss Körtlinghausen, wo Hoppe besonders die ,,schöne Akustik“ lobte, beim Sommerstammtisch des Hegerings und natürlich auf dem Weihnachtsmarkt in Warstein, was „beinahe schon Tradition“ ist.

Auch für 2017 stehen schon zahlreiche Termine fest. Neben Geburtstagen, Messen und der goldenen Hochzeit eines Mitgliedes stehen vor allem die Hansetage im 284 Kilometer entfernten Kampen im Fokus. Alle freuen sich auf die Fahrt in das idyllische Städtchen in Holland, wo neben mindestens zwei Auftritten auch der Besuch der Hanseparty und des Hansemarktes sowie eventuell der Besuch eines Freizeitparks auf dem Programm stehen. Außerdem finden im Sommer wieder das Sommerfest des Hegerings, ein Probewochenende am Möhnesee sowie ein Zusammentreffen mit den Bläserfreunden aus Kiel im Oktober statt.

Im Vorstand gab es am Freitagabend nur wenig Veränderung. Wiedergewählt wurden Klaus Müller als zweiter Vorsitzender sowie Ulrich Hoppe als Kassierer. Neu im Vorstand als Kassenprüferin ist Monika Rellecke.

Außerdem wurde Herbert Pflug für 30 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft sollten Karl-Heinz Hoppe und Kurt Mues für 30 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt werden. Leider waren beide Jubilare verhindert, die Ehrungen werden daher zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.