Bei Generalversammlung der Caritas-Konferenz Allagen/Niederbergheim stand Dank an Helfer im Vordergrund

„Unendlich viel Gutes geleistet“

+
Resi Gerke wurde von der Caritas mit der Elisabeth-Plakette ausgezeichnet.

Allagen – Hoch erfreut zeigte sich die Caritas-Konferenz-Vorsitzende Martina Moersener bei ihrer Begrüßung der Mitglieder, die so zahlreich zur Generalversammlung der Caritas-Konferenz ins Pfarrheim gekommen waren. Besonders herzlich hieß sie Pastor van Lieshout willkommen, der „immer ein offenes Ohr für unsere Belange hat“.

Zügig stieg Martina Moersener in die Tagesordnung ein, trug zur Einstimmung ein kleines Gedicht vor, verlas Grußworte von Verbandsvertretern und gratulierte zunächst allen Mitgliedern, die seit der letzten Zusammenkunft ihren Geburtstag feierten. Anschließend gab sie das Caritas-Motto des Jahres 2020: „Sei gut, Mensch!“ bekannt und erläuterte dazu: „Viele Menschen sind bereit, anderen Gutes zu tun. Sie übernehmen Verantwortung für den Nächsten und die Gemeinschaft, setzen sich für sie ein und helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Statt Anerkennung erfahren einige von ihnen jedoch eine Diffamierung als „Gutmenschen“. Dagegen setzt die Caritas mit ihrer Kampagne ein Zeichen.“

Der zweite Vorsitzende Gerrit Greiß ließ dann das vergangene Jahr Revue passieren, ging dabei auf die Caritas-Aktivitäten des Vorstandes und vieler Helfer ein und hob mehrere Highlights hervor – etwa Sammlungen (stattliche Zuwendungen erhielten die drei Kindertagesstätten im Unteren Möhnetal), Kranken- und Seniorenbesuche, Organisation von Seniorengruppen, statt eines Urlaubs ohne Koffer Durchführung einer Tagesfahrt, Teilnahme am Ferienspaß besonders. Zusammenfassend stellte er fest: „Ihr alle habt unendlich viel Gutes für unsere Gemeinschaft geleistet. Ihr könnt wahrlich stolz auf das Erreichte sein. Euch allen gilt unser nachdrücklicher Dank verbunden mit der Bitte: „Macht weiter so!“

Ausführlich gab Greiß einen Überblick über die Finanzen der Caritas Allagen/Niederbergheim und stellte heraus: „Unsere Mitbewohner/innen unterstützen uns bei Sammlungen immer noch ganz hervorragend, weil sie unsere Arbeit schätzen und wissen, dass ihre Spenden vor Ort eingesetzt werden!“

Bei den Wahlen wählten die Mitglieder Steffi Calles als Beisitzerin neu in den Vorstand.

Martina Moersener rief danach die Ehrungen auf. Sie betonte: „Woche für Woche, Monat für Monat, das ganze Jahr opfert Ihr Eure Freizeit und setzt Euch für andere Menschen ein. Das ist in der heutigen Zeit, in der sich viele Menschen abkapseln, um möglichst nicht durch Zusatzaufgaben belastet zu werden, schon herausragend.“ Die Elisabeth-Plakette verlieh sie Resi Gerke. Sie setzt sich seit mehr als zehn Jahren in Allagen und Niederbergheim für die Caritas-Senioren und im Vorstand der Caritas-Konferenz ein. Seit 15 Jahren ist Anne Risse für die Caritas im Einsatz – sie konnte krankheitsbedingt nicht an der Versammlung teilnehmen. Mit kräftigem Beifall unterstrichen die übrigen Helferinnen ihre Anerkennung für das Engagement beider.

Pastor van Lieshout schloss ich den Ausführungen Schultes an und unterstrich die hohe Wertigkeit der Arbeit der Caritas-Konferenz: „Ihr seid unverzichtbar für unsere Gemeinde. Ihr sorgt mit dafür, dass unser Leben hier vor Ort lebens- und liebenswert ist. Ich rufe Euch zu: Macht weiter so und gebt durch Euer Engagement ein Beispiel für andere, die Euch nacheifern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare