Ehrennadeln und Kaffeetassen bei Warsteiner Spielleuten

Große Freude über die beiden „Raimunds“: Raimund Josefus ist 50 Jahre dabei, Raimund Haferkemper 40 Jahre.
+
Große Freude über die beiden „Raimunds“: Raimund Josefus ist 50 Jahre dabei, Raimund Haferkemper 40 Jahre.

WARSTEIN - „Bis Donnerstag“, steht auf den Kaffeetassen der Spielleutevereinigung. Gemeint ist: „Wir sehen uns zur nächsten Übungsstunde am Donnerstag im Gemeindezentrum.“ Während der Jahreshauptversammlung am Samstag im Schützenkrug der Sauerlandhalle überreichte Vorsitzender Stefan Stracke einigen verdienten Mitgliedern diese nützlichen Gedächtnisstützen.

Eine besondere Auszeichnung, die Ehrennadel für 50-jährige Vereinszugehörigkeit, hielt er für Raimund Josefus bereit. „Das kommt ganz selten vor“, unterstrich er die außergewöhnliche Leistung. Immerhin sei Josefus das erste Mitglied, das den Spielleuten über ein halbes Jahrhundert die Treue gehalten habe.

Als aktiver Spielmann mit 40-jähriger Vereinszugehörigkeit wurde auch Raimund Haferkemper geehrt. Er erhielt zusätzlich die Urkunde des Volksmusikerbundes. Ebenfalls 40 Jahre dabei sind die passiven Mitglieder Josef Arens, Georg Bolzenius, Bernd Canisius, Daniela Gierke, Wolfgang Hammer, Jürgen Hiegemann, Harald Kersting, Rainer Kopowski und Gerd Menke.

Ausgezeichnet wurden darüber hinaus Willi Frintrop (25 Jahre passives Mitglied) sowie die Aktiven Stefan Gieseke (20 Jahre), Alexandra Bigge, Frederik Kieseler und Michael Kuhlmann (10 Jahre). Geehrt fühlten sich auch die Vorstandsmitglieder, die bei den Wahlen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden. So bleibt Stefan Stracke Vorsitzender. Elke Kolke wird als Kassiererin weiter die Finanzen regeln und Tobias Schulte als Übungsleiter die Trommler schulen. Wolfgang Schmidt bleibt zweiter Tambourmajor und Michael Kuhlmann Beisitzer. Ebenfalls wiedergewählt wurden der zweite Geschäftsführer Stefan Gieseke und die Jugendleiterin Sandra Heppe. In die Fußstapfen von Christiane Enste, die als zweite Übungsleiterin Flöte nicht mehr zur Verfügung stand, trat Eva Steinrücke.

In seinem Jahresrückblick erinnerte Stefan Stracke an eine ganze Reihe von Festumzügen, bei denen die Spielleute mitgewirkt haben. So begleiteten sie die Schützenfeste in Warstein, Suttrop und Oeventrop. Auch beim Kinderkarneval, im Rosenmontagszug und beim Brauerumzug waren sie dabei. Musikalisch vertraten sie ihren Verein beim Landesmusikfest in Soest und bei mehreren Freundschaftstreffen. Besonderer Höhepunkt war der dreitägige Ausflug in die Niederlande. In Zwartsluis beteiligten sich die Spielleute an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag, dem „Königsgeburtstag“.

Nachwuchssorgen muss sich der Verein nicht machen. Aktuell sind 15 Kinder in mehreren Gruppen in Ausbildung. Neu aufgenommen wurden: Noah und Lea Biermann, Niklas Bigge, Lara Mestermann, Louis Nolte, Edwin Schnar und Philipp Dicke. Nach mehrstündigem Sitzungsmarathon verabschiedeten sich die Mitglieder mit dem beliebten Kaffeetassengruß: „Bis Donnerstag!“   -  sch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare