Strong Viking am 2. Oktober

Die Wikinger kehren zurück nach Warstein

Strong Viking kommt zurück nach Warstein: Uwe Wendt, Jan Reijs, Mathias Schultz und Torsten Freuen stoßen auf die erfolgreiche Zusammenarbeit an.
+
Strong Viking kommt zurück nach Warstein: Uwe Wendt, Jan Reijs, Mathias Schultz und Torsten Freuen stoßen auf die erfolgreiche Zusammenarbeit an.

Die Wikinger kommen nach einem Jahr Zwangspause wieder zurück nach Warstein: Zum „Strong Viking“-Hindernislauf für Jung und Alt werden am Samstag, 2. Oktober, über 4 000 Teilnehmer erwartet.

Warstein – Strong Viking kommt nach der erfolgreichen ersten Veranstaltung im Jahr 2019 zurück ins Sauerland nach Warstein: Genauer gesagt werden die Wikinger wieder das Gelände der Warsteiner Welt erobern. Um diese Rückkehr offiziell zu beschließen, besuchten Jan Reijs (Inhaber Strong Viking) und Torsten Freuen (Marketing Manager Strong Viking Deutschland) die Warsteiner Welt und die Kollegen der Warsteiner Brauerei, um die finalen organisatorischen Absprachen abzuschließen. „Wir freuen uns, nach einer langen Zeit ohne Events die Menschen endlich wieder sportlich herausfordern zu dürfen. Gerade Warstein ist eine besondere Location, welche sich für Anfänger, aber auch für Sportler gut eignet. Alle kommen auf ihre Kosten und können eine unglaubliche Kulisse bestaunen“, äußerte sich Jan Reijs. Zur Auswahl stehen Parcours mit Längen von 4, 7, 13, 19 und 42 Kilometern.

Mathias Schultz, Manager Sport & Event Marketing der Warsteiner Brauerei, ergänzt: „Schon im Jahr 2019 hat sich gezeigt, dass Strong Viking ein einzigartiges Team-Erlebnis für Freunde und Kollegen ist, welches tausende Besucher aus Nah und Fern anzieht. Somit führt unsere Zusammenarbeit dazu, dass unsere Region und Warstein als Ausflugsziel bekannter wird und ist gleichzeitig ein Gewinn für die Region, die Stadt und unsere Brauerei.“

Um ein solches Großereignis sicher veranstalten zu können, wurde in diesen speziellen Zeiten ein Hygiene- und Sicherheitskonzept als erster Schritt ausgearbeitet. „Dieses Konzept hat bei uns oberste Priorität, denn wir wollen unseren Teilnehmern die nötige Sicherheit bieten und auch in Zukunft wieder regelmäßig unsere Events durchführen. Einen ersten erfolgreichen Test gab es bereits bei unserer Veranstaltung in Nimwegen, wo vor allem die Abstandsregel Bestand hatte. Die Teilnehmer haben das wirklich gut aufgenommen und haben den Parcours mit einem großen Lächeln im Gesicht bewältigt“, sagt Jan Reijs. „In Deutschland haben wir das Hygienekonzept auf die bestehenden Regelungen angepasst und die 3G-Regel mit aufgenommen“, ergänzt Reijs.

Ebenfalls am Samstag, 2. Oktober, kommt es zu einem echten Wikinger-Familien-Abenteuer. Die Kinder (ab fünf Jahren) gehen gemeinsam mit ihren Eltern, Onkels, Tanten oder großen Geschwistern bei der „Family Edition“ auf eine vier Kilometer lange Strecke. Dabei sind die Hindernisse extra kindgerecht konzipiert und aufgebaut. Nach einem Wikinger-Erlebnis schlechthin wartet am Ende in Walhalla (Ziel und Himmel der Wikinger) auf die Kinder eine Belohnung in Form von Medaille und Finisher-Shirt, was die Kinder oft noch wochenlang voller Stolz tragen.

Auch Thomas Schöne, Bürgermeister der Stadt Warstein, zeigt sich erfreut, dass Strong Viking wieder stattfinden kann: „Es freut mich sehr, dass die Wikinger zurück in unsere schöne Region kommen und hier Sport und Natur in Einklang bringen. Es ist großartig zu sehen, wie Strong Viking alle Altersgruppen mit der Brother Edition und Family Edition anspricht und so für die Warsteinerinnen und Warsteiner die Gelegenheit bietet, ihre Stadt auf eine sportliche Art und Weise zu erleben.“

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Einige Startwellen sind bereits ausverkauft. Die letzten Tickets und alle Infos für das Wikinger-Abenteuer sind unter www.strongviking.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare