Brauerei verstärkt Auslandsgeschäft

"Wahres" Warsteiner nach China

+
Christian Gieselmann, Warsteiner-Geschäftsführer Vertrieb und Marketing (3.von rechts), begrüßte die chinesische Delegation in der Brauerei.

Warstein - Das "Einzig Wahre" in China! Die Warsteiner Brauerei hat mit einem chinesischen Unternehmen einen Liefervertrag für das Reich der Mitte abgeschlossen. Das Auslandsgeschäft soll Fahrt aufnehmen.

Um den Vertrieb im chinesischen Markt zu stärken, unterzeichnete das Familienunternehmen jetzt eine exklusive Partnerschaftsvereinbarung mit einem chinesischen Vetriebsunternehmen: Sino-German Ecopark Industrial Development importiert und verkauft Waren aus Deutschland an Händler und Supermärkte in mehr als hundert Städten in China. Oliver Jaensch, General Manager International der Warsteiner Gruppe (2. von rechts), sagte: „Wir freuen uns sehr, dass sich Sino-German Ecopark für eine exklusive Partnerschaft mit unserem Familienunternehmen entschieden hat. Diese Kooperation wird den Vertrieb unserer Marke Warsteiner in China stärken.“ Song Wei, Vorstandsvorsitzender der Sino German United Group, ergänzte: „Wir werden 2020 in den Aufbau des Teams und der Logistik investieren und die Distribution für Warsteiner ausbauen.“ Erfreut über den Ausbau des Handelsgeschäftes mit China zeigte sich auch Christian Gieselmann, Warsteiner-Geschäftsführer Vertrieb und Marketing und Sprecher der Geschäftsführung (3. von rechts).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare