"Johnny" Cunaj

Warsteiner (19) springt bei RTL-Sendung um 100.000 Euro

+
Der junge Warsteiner will in der zweiten Staffel mehr erreichen als bei seinem ersten Versuch in Staffel 1.

Warstein/Köln - Ein junger Mann aus Warstein geht am kommenden Samstag bei der RTL-Trampolin-Show "Big Bounce" an den Start. Die Sendung ist für ihn bereits bekanntes Terrain.

"Höher, schneller, weiter!", lautet das Motto der zweiten Staffel der RTL-Trampolin-Show "Big Bounce". Wieder mit dabei: John-Carlos "Johnny" Cunaj aus Warstein. 

Der 19-Jährige war schon in Staffel 1 dabei und kam wegen zu vieler Fehler im Single-Sprint nicht unter die Top 16. Diese Fehler möchte der ehrgeizige Freizeitsportlehrer, der Kinder im Kickboxen trainiert, in Staffel 2 vermeiden. 

Ob ihm dieses Vorhaben gelingt, wird sich am Freitag, 1. Februar, ab 20.15 Uhr zeigen.

"Johnny" Cunaj aus Warstein.

Die erste Staffel im Januar und Februar 2018  sahen durchschnittlich 3,15 Mio. Zuschauer zwischen 14 und 59 Jahre bei Marktanteilen bis zu 16,6 %.

Für die zweite Staffel verspricht RTL: "Mehr Folgen, mehr Action und spektakuläre, neue Hindernissen."

Opdenhövel und Fuss am Mikro

Die Show wird freitags zur Prime Time ausgestraht. Matthias Opdenhövel und Wolff-Christoph Fuss moderieren und kommentieren das sportliche Treiben. 

"Aus über 6.000 Bewerbern wurden die besten 384 Kandidaten zwischen 9 und 56 Jahren ausgewählt, ihre Trampolinkünste in der Show für die ganze Familie zu zeigen. Welche 2 werden es bis aufs große Finalhindernis, das 8 Meter hohe Senkrecht-Trampolin "Big Bounce" schaffen?"

Hohes Preisgeld

Das Preisgeld für den Sieger dürfte die letzten Kraftreserven aus jedem Sportler holen: Es winken 100.000 Euro.

In sechs Qualifikationsshows à 90 Minuten treten je 64 Kandidaten (Frauen, Männer und Kinder) an. Darunter sind Turner, Parkoursportler, Freerunner, Trampolinsportler mit Meistertiteln, aber auch Hobby-Athleten, die sich nun vom heimischen Gartentrampolin zum ersten Mal auf einen professionellen Trampolinparcours wagen. 

RTL betont: "Sie alle stehen vor der Herausforderung ihres Lebens."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare