1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Warstein

Bio-Blütenhonig aus Warstein als Gaumenfreude für den Minister

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

NRW-Landwirtschaftsminister Remmel testete die Produkte am Stand des „5verBund“ bei der Grünen Woche in Berlin.
NRW-Landwirtschaftsminister Remmel testete die Produkte am Stand des „5verBund“ bei der Grünen Woche in Berlin. © Leaderbüro 5verbund

Warstein - Werbung für die Region hat am Wochenende bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin die Lokale Aktionsgruppe des LEADER-Projektes „5verBund“ mit Gaumenfreuden gemacht: Neben Bio-Blütenhonig vom Warsteiner Gutshof der Ini gab es unter anderem Brot von der Biobäckerei Morgenstern aus Erwitte-Schallern, Schinken vom Hofladen Sommer-Waneke aus Anröchte-Robringhausen, Wurst von Bauer Engels aus Geseke, Ziegenkäse vom Meister Ziegenhof in Rüthen, dazu Bosch-Bier sowie Wisentlikör aus dem Wittgensteiner Land.

Bei den Produkten wurde bewusst auf kleine regionale Produzenten Wert gelegt. „Die Produktauswahl steht stellvertretend für die vielen starken Handwerksbetriebe Südwestfalens. Sie sollen Interesse für die Region wecken und begeistern“, so Andreas Pletziger, Dezernent der Bezirksregierung Arnsberg. Klar, dass auch NRW-Landwirtschaftsminister Johannes Remmel bei seinem Kurzbesuch probierte.

Am Messestand wurde auch das Förderprogramm LEADER anhand sich bereits in der Umsetzung befindlicher Projekte vorgestellt: Gregor Marter von der Firma Discgolfpark berichtete von seinem Sport und über die Anlage, die im Frühjahr in Kallenhardt installiert wird. „Alles in allem bot die Internationale Grüne Woche der LEADER-Region 5verBund die Möglichkeit zahlreiche Kontakte zu knüpfen und Netzwerke auszubauen und zu festigen“, so die Regionalmanagerinnen Pia Weischer und Kathrin Hunstig-Bockholt.

Auch interessant

Kommentare