Bergheimer (58) kracht in die Leitplanken

Kein Führerschein, keine Einsicht: Drogenfahrt hat Folgen

+

Warstein - In Schlangenlinien, mal schneller, mal langsamer fahrend war ein roter Nissan am Donnerstagabend einem Zeugen auf der Sauerlandstraße (L856) zwischen Niederbergheim und Hirschberg aufgefallen. Auch mit der Leitplanke kollidierte der Wagen, dann fuhr er weiter auf der L735 (Oeventroper Straße).

Dort zog eine Streifenwagenbesatzung den Wagen aus dem Verkehr - und bat den Fahrer, einen 58-jährigen Bergheimer, zum Dorgenvortest. Der verlief positiv, wie die Polizei mitteilt. 

Einen Führerschein allerdings habe der Mann nicht vorweisen können, der sei ihm nach ersten Erkenntnissen bereits rechtskräftig von einem Gericht entzogen worden. 

An dem Wagen des Mannes habe sich ein typisches Beschädigungsmutster für Kollisionen mit Leitplanken befunden, der Mann habe aber bestritten, dagegen gefahren zu sein. Daraufhin befuhren die Beamten die Strecke noch einmal - und stellten an der von dem Zeugen beschriebenen Unfallstell rote Lackanhaftungen an der Leitplanke fest. Genauso im weiteren Streckenverlauf, was den Verdacht nahe legt, das Auto könnte noch einen weiteren Zusammenstoß gehabt haben. 

Dem 58-Jährigen wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Er wird sich nun wegen der Fahrt unter Einfluss von Drogen, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und auch wegen Unfallflucht verantworten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare