23 Kernkriterien erfüllt

Wander-Gütesiegel für Hirschberger Gasthof

+
Dr. Wutschka übergab Urkunde und Schild an die Gastgeber.

Hirschberg – Dr. Jürgen Wutschka von der Regionalentwicklung des Kreises Soest übergab gemeinsam mit Warsteins Bürgermeister Dr. Thomas Schöne und dem Hirschberger Ortsvorsteher Franz Linneboden am Donnerstag, dem Hirschberger Landhotel & Gasthof Cramer das Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“. Ein Plexiglasschild wird zukünftig an der Eingangstür die Wanderer auf die Auszeichnung aufmerksam machen.

Dr. Wutschka gratulierte Geschäftsführer Andreas Gerbig sowie Betriebsleiterin Tanja Stich und freute sich darüber, dass sich das Landhotel zum Schwerpunktthema Wandern im Kreis Soest bekennt und dies mit Engagement und Qualität unterstützt. Für Dr. Wutschka ist die nachprüfbare Qualität ein wichtiges Pfund im touristischen Wettbewerb: „Damit können wir wanderfreudige Gäste für unsere Region gewinnen und gemeinsam mit unseren Gastgebern für die Region begeistern.“ „In ihrer Freizeit oder im Urlaub schnüren immer mehr Menschen die Wanderstiefel und wollen neue Landschaften und die Natur erleben. Direkt an der Sauerländer Waldroute gelegen, schätzen unsere nationalen sowie internationalen Gäste daher nicht nur die tolle Lage unseres Hauses, sondern auch unseren wanderfreundlichen Service“, betonte Geschäftsführer Andreas Gerbig. Bürgermeister Dr. Schöne zeigte sich überzeugt, dass damit Warstein seine Kompetenz und Attraktivität im Bereich Wandern ausgebaut habe. Er dankte dem gesamten Team für sein stetes Bemühen um den Gast. Ortsvorsteher Franz Linneboden freute sich, dass mit der Auszeichnung - zum zweiten Mal in Folge - der sanfte Tourismus in Hirschberg weiter vorangetrieben werde. Zu den 23 obligatorischen Kernkriterien, die für das Gütesiegel erfüllt sein müssen, gehören unter anderem die Lage in einer attraktiven Tourenlandschaft mit markiertem Wegenetz, Kartenmaterial, persönliche Wander- und Streckeninformationen, Hinweise auf Fahrpläne, Sehenswürdigkeiten, Lunchpakete und weitere Serviceleistungen. Beherbergungsbetriebe müssen zudem Möglichkeiten bieten, Wäsche zu trocknen und nasse Schuhe zu reinigen. Auch werden Reservierungsservice sowie Gepäcktransport zur nächsten Unterkunft vorausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare