Ausgelaufene Betriebsmittel

Erhebliche Verkehrsstörungen in Anröchte und Warstein

Warstein - Wer derzeit mit dem Auto in Anröchte und dem Nordbereich von Warstein unterwegs ist, muss sich auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen: Grund dafür sind großflächige Verunreinigungen durch ausgelaufene Betriebsmittel.

Fast jede Straße in der Gemeinde Anröchte und in den Warsteiner Ortsteilen Allagen und Niederbergheim seine betroffen, hieß es auf Nachfrage bei der Kreisleitstelle in Soest. "Das lässt sich nicht auf einzelne Ecken beschränken. Der Verursacher hat mit seinem Auto jede Straße abgefahren", sagte ein Mitarbeiter. Womöglich handele es sich um einen Schrottsammler.

Die Feuerwehr hat ihren Einsatz, bei dem die Straßen mit Ölbindemittel versehen wurden, vor wenigen Minuten beendet. Allerdings konnten nicht alle Straßen abgedeckt werden. Dafür reichten die Reserven an Bindemittel nicht. Die Wehrleute haben sich nach Angaben der Kreisleitstelle auf die Gefahrenbereiche konzentriert. An einzelnen Stellen ist somit noch mit Restflecken an Betriebsmittel zu rechnen. Zwei Kehrmaschinen sind derzeit dabei, das Bindemittel wieder aufzunehmen.

Die Polizei konnte den Verursacher bislang nicht ermitteln.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare