Knülle ist 1. Vorsitzender des Heimatvereins

Ansgar Knülle (l.) trat die Nachfolge von Albert Weber an.
+
Ansgar Knülle (l.) trat die Nachfolge von Albert Weber an.

SUTTROP - Eine Ära im Suttroper Heimatverein ist beendet: Bei der Generalversammlung am Dienstagabend im Gasthof Bültmann übernahm Stellvertreter Ansgar Knülle die Geschicke des Vereins vom langjährigen Vorsitzenden und Gründungsmitglied Albert Weber. Zunächst für ein Jahr – um wieder im Turnus zu bleiben – ist Knülle nun 1. Vorsitzender: „Es ist unsere Pflicht zu erhalten, was Albert Weber geleistet hat. Ich trete das Amt daher gerne an.“

Auf die unzähligen Aktivitäten und durchgeführten Projekte blickte Weber abschließend noch einmal zurück. Als Antreiber beim Projekt Kalkofen war er von Beginn an dabei. „Der Bau des Geopark Suttrop ist eine Erfolgsgeschichte“, betonte Weber, „da sind wir stolz darauf.“ Trotz bereits bestehender Abbruchgenehmigung wurde der Erhalt des Hauses Steinrücken 1 erreicht. „Wir haben Suttrop ansehnlicher gemacht und den Verein auf breite Schultern gestellt“, so Weber. In seiner Amtszeit wuchs der Heimatverein von 100 auf 310 Mitglieder. „Ohne Eure Unterstützung hätten wir das nie geschafft“, richtete er seine Worte an die Versammlung. „Danke an alle, die geholfen und uns unterstützt haben.“ - pn

Ausführlicher Bericht am Donnerstag in der Lokalausgabe Warstein des Soester Anzeigers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare