Am Freitagmorgen um 5.50 Uhr mehr als ein Promille gemessen

Alkoholisierter Warsteiner (57) fährt in Soest über Rot - direkt vor der Polizei...

+

Soest - Ein 57-jähriger Mann aus Warstein hat am frühen Freitagmorgen gleich mehrere fatale Fehlentscheidungen getroffen, die für ihn jetzt Konsequenzen haben. Den Führerschein ist er nach einer Alkoholfahrt samt Rotlichtverstoß direkt vor den Augen von Polizeibeamten in Soest schon mal los...

Es war am Freitagmorgen um 5.50 Uhr am Nottebohmweg in Soest: Hier fiel einer Streifenbesatzung der Polizei zwangsläufig ein Auto ganz besonders auf.

Der Grund: "Der Fahrer war bei Rotlicht über eine Ampel gefahren", heißt es in einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Soest. 

Bei der unmittelbar durchgeführten Kontrolle hätten die Beamten Alkoholgeruch im Atem des Mannes feststellen können. "Ein Vortest ergab den Wert von 1,2 Promille", heißt es von dern Ermittlern weiter. 

Es sei eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des 57-jährigen Warsteiners sichergestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare