Polizei sucht Zeugen

Nach dem ersten Fund: Polizei meldet weitere 120 illegal entsorgte Altreifen

Illegal entsorgt wurden Altreifen im Wald in Niederbergheim.
+
Illegal entsorgt wurden Altreifen im Wald in Niederbergheim.

[Update] Nachdem am Mittwoch in Niederbergheim und Belecke 225 illegal entsorgte Altreifen gefunden wurden, meldete die Polizei am Freitag einen weiteren Fund in Hirschberg.

Update, Freitag, 10.19 Uhr: Auch an der Sauerlandstraße, auf einem Waldweg zwischen zwei Sägewerken, wurden circa 120 illegal entsorgte Altreifen aufgefunden. Laut Polizei wurden sie am Donnerstag gegen 13.30 Uhr entdeckt. Weiterhin werden Zeugen gesucht, die sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02902/91000 oder beim Ordnungsamt in Warstein (Telefon 02902/81-0) melden sollen.

Erstmeldung: 225 Altreifen illegal in Wald und Feld entsorgt

Warstein - 150 dieser Reifen fand eine Radfahrerin am Mittwoch, 30. September, gegen 17 Uhr, an einem Forstweg am Schillingsweg in Niederbergheim. 75 weitere meldete ein Zeuge am gleichen Tag gegen 14.15 Uhr an dem Feldweg zu einem Windrads in der Straße „Külbe“ in Belecke.

Das Ordnungsamt Warstein wird nun für eine fachgerechte Entsorgung der Reifen Sorge trage. Die Polizeibeamten leiteten zwei Anzeigen wegen Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz an.

Zeugen, die Hinweise auf die illegale Entsorgung geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02902/91000 oder beim Ordnungsamt in Warstein (Telefon 02902/81-0) zu melden.

Auch in Werl hatten Unbekannte massenhaft alte Autoreifen entsorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare