Unfall am Freitag

Wieder hat es in Soest gekracht: 20-Jährige schwer verletzt

+
Der Rettungsdienst versorgte die Frauen vor Ort und brachte sie dann ins Krankenhaus.

Soest - In Soest hat sich am Freitagmorgen wieder ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten jungen Frau ereignet.

Gegen 8 Uhr befuhr eine 27-jährige Soesterin mit ihrem Auto den Bergenring von der Hammer Landstraße kommend in Richtung Schleswiger Ring. 

In Höhe eines Supermarktes wollte sie nach links auf den Parkplatz abbiegen, musste jedoch erst den entgegenkommenden Verkehr durchlassen. 

Junge Frau fährt hinten auf

Eine 20-jährige Frau aus Bad Sassendorf erkannte die Situation zu spät und fuhr der Soesterin mit ihrem Auto hinten auf. 

"Die 20-Jährige wurde durch den Unfall schwer und die 27-Jährige leicht verletzt", erklärte die Polizei. Beide wurden in ein Soester Krankenhaus gebracht. 

Durch den Unfall entstanden etwa 8.000 Euro Sachschaden.

Lesen Sie auch:

Rettungswagen-Unfall in Soest: 19-Jährige schwer verletzt

Wieder ein schwerer Unfall an der Soester Autobahnauffahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare