Kampf gegen Algen im Großen Teich

+
Algen bedecken vor allem den hinteren Teil des Großen Teiches.

Soest – Der Große Teich bietet für gewöhnlich das ganze Jahr über eine Idylle, die Soest-Besucher gern mit der Kamera festhalten. Aktuell wird das Bild ein wenig getrübt, und zwar durch Algen, die auf der Oberfläche des Gewässers in der Altstadt schwimmen. 

Viele Soester wissen es: Es schien lange ein schier endloser Wettlauf zu sein, bei dem der Gewinner immer schon feststand: die hartnäckigen Algen, die den Gesamteindruck dieses Anziehungspunktes vieler Touristen, aber auch Einheimischer, beeinträchtigten und allen Versuchen trotzten, sie nachhaltig zu reduzieren. Leistungsstarke Belüfter zur Unterstützung der Fontäne sollten vor einigen Jahren helfen, das Problem in den Griff zu kriege – und sie leistet wohl auch gute Arbeit, wie sich am klareren Wasser zeigte. Ziel und Zweck war es, den Sauerstoffgehalt in der trüben Brühe zu erhöhen.

Doch vor geraumer Zeit habe es eine Veränderung gegeben, berichtete lfred Koll von den Kommunalen Betrieben als Experte. Die Geräte seien ausgetauscht worden, weil sich Anwohner über die Lautstärke beschwert haben. 

Vier neue Lüfter seien eingesetzt worden, die ruhig unter der Oberfläche laufen und eine Strömung erzeugen, so dass der Belag in Höhe der früheren Apotheke durch den Ablauf abfließt. Die quasi geräuschlosen Geräte saugen die Luft an und reichern – ähnlich wie das bei entsprechenden Ausstattungen in Aquarien geschieht – in mehr oder weniger großer Tiefe das Wasser damit an. „Der vordere Bereich ist frei von Algen“, schildert Alfred Koll. Anders sieht es im hinteren Teil, in Nachbarschaft zum Spielplatz im Theodor-Heuss-Park, aus. Dort standen bisher keine Belüfter, denn diese stark verlandete Ecke lag bis zur Neugestaltung des „Theo-Parks“ im vergangenen Jahr eher auf der Schattenseite. 

Ob die Technik auch dort eine Lösung bringt? Alfred Koll meint: „Wir befinden uns im Moment noch in der Versuchsphase.“ Mit den bisherigen Ergebnissen im vorderen Teil sei er zufrieden. Bewähre sich das System, werde überlegt, im hinteren Stück weitere Belüfter zu installieren. Die Soester lieben ihren Großen Teich, der im Herzen der Stadt liegt und seine Zuflüsse aus mehreren Quellen erhält, die auf dem Teichgrund entspringen. Mit der Mühle und den Türmen der Wiesenkirche im Hintergrund gehört er zu den beliebtesten Soest-Ansichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare