Schuss am Brüdertor abgegeben

Streit eskaliert: Mann zieht Waffe vor Eisdiele in Soest

+

Soest - Vor einer Eisdiele am Brüdertor kam es Montag gegen 14.30 Uhr aus nichtigem Anlass zu einem Streit zwischen einem 33-jährigen Mann aus Soest und einem Unbekannten. Am Ende wurde eine Pistole gezogen und geschossen.

Der Unbekannte, der sich in Begleitung einer Frau befand, zog im Laufe der Auseinandersetzung eine Schreckschusspistole und gab einen Schuss ab. 

Dem Geschädigten flog durch die Druckwelle die Kappe vom Kopf und er hatte Schmerzen am Ohr. 

Der Täter ging mit seiner Begleitung in Richtung Bahnhof. 

Die beiden wurden wie folgt beschrieben: Der Mann war etwa 32 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, Vollbart und gelockte, zottelige Haare. Er war mit Jeanshose und Jeansjacke bekleidet. Auf Grund des äußeren Erscheinungsbildes könnte er nach Angaben des Geschädigten aus der Drogenszene stammen. 

Die weibliche Begleitung war Mitte 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, lockige Haare, Brillenträgerin und mit einem schwarzen Mantel bekleidet. 

Wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetzt wurden Anzeigen gefertigt. Die Kriminalpolizei in Soest sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Telefon: 02921-91000.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.