Strafanzeigen, Platzverweise und Ingewahrsamnahmen

Unruhiger Kirmes-Auftakt für die Polizei

+

Soest - Die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest hat am Donnerstagmorgen ihre Bilanz des Auftakttages der Allerheiligenkirmes vorgelegt.

Die Soester Kirmes hat in diesem Jahr keinen Auftakt nach Maß erlebt – zumindest aus Sicht der Polizei. Sie spricht von einer „unruhigen Nacht“. Vor allem zwischen 23 und zwei Uhr sei es mächtig rund gegangen; unterm Strich schrieben die Beamten 14 Strafanzeigen – viel mehr als in den Eröffnungsnächten der Vorjahre. 

Zu fünf Körperverletzungen – drei davon schwer – ist die Polizei gerufen worden. Dabei waren stets alkoholisierte junge Leute aneinandergeraten und haben sich zum Teil sogar mit Gegenständen traktiert. Über die Zahl der Verletzten hat die Polizei keine Angaben gemacht. Zu viel getrunken hatten auch drei junge Männer, die randalierten und Gegenstände beschädigten. 

Unterwegs mit der Polizei auf der Allerheiligenkirmes Soest

Ein 21-jähriger Sassendorfer gab selbst dann noch nicht klein bei, als ihn die Polizei bereits am Wickel hatte. Der Mann ließ seine Wut am Streifenwagen aus und hämmerte Dellen in die Motorhaube. Uneinsichtig gebärdete sich auch ein 21-jähriger Soester. Auch er hatte randaliert und sich einen Platzverweis abgeholt. Doch er legte sich weiter mit der Polizei an und landete ebenso wie vier weitere Personen in der Polizeizelle. 

Gegen sechs Kirmesbesucher wird ermittelt, die sich im Getümmel als Diebe versucht haben und aufgeflogen sind. Die Tatverdächtigen hatten es auf locker in den Taschen sitzende Smartphones und Geldbörsen abgesehen. Unterm Strich ist bereits acht renitenten Kirmesbesuchern ein Platzverweis ausgesprochen worden. Für sie endete somit das fünftägige Spektakel gleich nach der Eröffnung.

Kirmestrubel am Eröffnungstag bei der Soester Allerheiligenkirmes

"Fünf Personen wurden zur Verhinderung von Straftaten oder zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen. Gegen acht renitente Besucher wurden Platzverweise ausgesprochen", so die Polizei abschließend.

Heute wird die 680. Allerheiligenkirmes fortgesetzt - mit dem "Pferdemarkt".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare