Details zum Unfallhergang

Unfall legt Verkehr im Soester Westen lahm - Frau (26) aus Wickede verletzt

+
Zwei Autos sind auf der Kreuzung zusammengestoßen

[Update, 16.03 Uhr] Soest - Im Soester Westen ist verkehrstechnisch in der Rushhour am Mittwochmorgen fast nichts mehr gegangen. Ein Unfall auf der Kreuzung Werler Landstraße/Senator-Schwartz-Ring hatte den Verkehr weitgehend lahm gelegt. Eine Frau aus Wickede wurde verletzt.

Zwei Autos waren beim Abbiegen mitten auf der Kreuzung zusammengestoßen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Einsatz. Eine Autofahrerin aus Wickede, so die Polizei später nach der Unfallaufnahme, ist bei der Kollision verletzt worden. Sie wurde in ein Soester Krankenhaus gebracht. 

Die Polizei hat sich inzwischen zum Unfallhergang geäußert: Ein 33-jähriger Soester befuhr demnach gegen 9.25 Uhr mit seinem Audi die Werler Landstraße aus der Innenstadt kommen, um dann nach links auf den Senator-Schwarz-Ring abzubiegen. Dabei übersah er eine 26-jährige Wickederin, die mit ihrem Citroen stadteinwärts fuhr. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß. 

Die Polizei schätzt den Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, auf 28.000 Euro.

Verkehrsstörungen auf der stark frequentierten Kreuzung

Die Polizei bemühte sich, den Verkehr auf der Kreuzung zu regeln, was allerdings an einer der am stärksten befahrenen Soester Kreuzungen zunächst nicht von Erfolg gekrönt war. Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare