Auf Zebrastreifen

Unfall in Soest: Kind von Auto erfasst - Hubschrauber im Einsatz

Der Unfall ereignete sich zwischen den beiden Kreisverkehren. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Rettungsarbeiten.
+
Der Unfall ereignete sich zwischen den beiden Kreisverkehren. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Rettungsarbeiten.

Nach einem Unfall im Soester Süden musste der Herzog-Adolf-Weg voll gesperrt werden. Ein Kind wurde schwer verletzt.

Update vom Dienstag, 27. Juli, 15.33 Uhr: Mittlerweile konnte die Polizei nähere Angaben zum Hergang und zu den Beteiligten des Unfalls machen. Demnach war eine 29-jährige Soesterin mit ihrem Peugeot auf dem Herzog-Adolf-Weg in Richtung Hiddingser Weg unterwegs. Hinter dem Kreisverkehr an der Sparkassen-Filiale überfuhr sie den Zebrastreifen in Höhe des Penny-Marktes und erfasste dabei einen sechs Jahre alten Jungen aus Soest, der den Zebrastreifen mit seinem Fahrrad queren wollte.

Ein anderes Kind, das ebenfalls mit einem Rad unterwegs gewesen war, hatte vor dem Sechsjährigen den Zebrastreifen überwunden und konnte nur noch mit ansehen, wie sein Freund zu Boden stürzte. Offenbar hatte die Autofahrerin zu spät erkannt, dass die Kinder über den Zebrastreifen die Straßenseiten wechseln wollten, erklärte die Polizei.

Der Junge wurde mit seinem Rad auf dem Zebrastreifen am Penny-Markt erfasst.

Der Sechsjährige erlitt durch die Kollision mit dem Auto und dem anschließenden Sturz schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Spezial-Unfallklinik Dortmund Nord geflogen werden. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Ein Rettungswagen fuhr sie in ein Krankenhaus.

Der Rettungshubschrauber „Christoph Dortmund“ landete unweit der Unfallstelle entfernt auf dem angrenzenden Spielplatz.

Während der Unfallaufnahme hatte es die Polizei mit vielen Schaulustigen zu tun: Mehr als 50 Personen verfolgten vom Penny-Parkplatz und vom angrenzenden Spielplatz aus die Rettungsarbeiten und den Start des Rettungshubschraubers. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Herzog-Adolf-Weg zwischen den beiden Kreisverkehren voll gesperrt.

Kind auf Fahrrad bei Unfall in Soest schwer verletzt: Die Erstmeldung

Soest - Um 13.19 Uhr wurde den Beamten am Dienstag ein Verkehrsunfall mit einem Kind am Herzog-Adolf-Weg in Höhe des Penny-Marktes gemeldet. Das Kind war zum Unfallzeitpunkt offenbar auf einem Fahrrad unterwegs.

Wie es zu dem Unfall kam und weitere Hintergründe sind bislang noch unklar. Aufgrund der möglichen Verletzungen des Kindes wurde allerdings der Rettungshubschrauber „Christoph Dortmund“ angefordert. Der Hubschrauber landete auf dem angrenzenden Spielplatz und flog das Kind um 14 Uhr in die Unfallklinik Dortmund Nord.

Kind in Soest angefahren: Polizei sperrt Straße

Die Straße ist zwischen den beiden Kreisverkehren am Kaiser-Otto-Weg und Hiddingser Weg gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare