Umkleide- und Ruheräume renoviert

Sauna-Bereich im Aquafun Soest glänzt: Sechsstellig in Ästhetik investiert

+
Ein Blick in den neugestalteten Ruheraum: Aquafun-Geschäftsführer Timo Schirmer spricht sichtlich entspannt von einer "extremen Verschönerung" des Saunabereiches.

Soest - Die Gäste sollen sich wohlfühlen, lange verweilen und gern wiederkommen – das ist der Ansatz hinter der großen Renovierung im Saunabereich des Aquafuns. Geschäftsführer Timo Schirmer, der im vorigen Sommer seine Stelle in Soest antrat, spricht von einer „extremen Verschönerung“ der Umkleiden und der Ruheräume auf der Empore. 

In den gut 14 Jahren seit der Eröffnung habe sich, wie er betont, einerseits der Zeitgeschmack verändert, andererseits kämen die Besucher auch mit höheren Erwartungen. 

Insgesamt 110.000 Euro seien daher in die Auffrischung investiert worden, um der reinen Funktionalität mehr Ästhetik zu geben und entsprechend dem heutigen Standard eine Atmosphäre zum Wohlfühlen zu schaffen. 

Ein Beispiel: Als das Bad eröffnete, lagen Terrakotta-Töne stark im Trend. Heute ist eher klassisches, sanftes Creme angesagt, das ebenso zum neuen Gestaltungskonzept gehört wie natürliches Holz, warmes LED-Licht und indirekt beleuchtete Elemente. Die Umkleiden blieben kürzlich wegen des Umbaus für vier Wochen geschossen.

Aquafun Soest: Ansprechender Ladys-only-Bereich

Die Einzelkabinen seien aufgelockert in Dreier-Gruppen platziert worden, schildert Schirmer. Für die Damen gibt es einen ansprechenden Ladys-only-Bereich. Die Schränke blieben erhalten. Sie seien zu schade, um ausrangiert zu werden, meint Schirmer. 

Ohnehin sei mit Blick auf die Kosten immer geschaut worden, was noch gut für eine weitere Nutzung ist. Zwischen den Saunagängen stehen in der oberen Etage bequeme Polsterliegen bereit, dazu gehören Leselampen, kleine Tische und eine Decke. 

Zur Entspannung sollen auch wohltuende Aromen beitragen, die positiv auf Geist und Körper wirken. Ein Diffuser verteilt Düfte aus ätherischen Ölen – die je nach Jahreszeit variieren. An die Musik zum Relaxen sei ebenfalls gedacht, so Schirmer, „wir arbeiten derzeit noch am Hintergrundsound“. 

Mini-Gradierwerk in der Sauna des Aquafun Soest

Die Sauna wird zudem ihr eigenes Mini-Gradierwerk bekommen. Das entsteht derzeit in einem früheren Fußbecken in Form einer 2,80 Meter hohen Säule. Dort haben die Gäste die Möglichkeit, salzhaltige Luft einzuatmen. Der Geschäftsführer kündigt für dieses Jahr neben der Dachsanierung weitere Projekte an: ein Ruhe- und Liegehaus im Garten der Sauna, die Modernisierung der Sauna-Gaststätte, ein Kinderspielplatz im Freibad und die Neugestaltung des Kinderbeckens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare