Außenterrasse und Dachbegrünung

Umgestaltung für 590.000 Euro: Soester Stadtbücherei bekommt Lesegarten

An dem Brunnen, der reaktiviert werden soll, besprachen sie die Neugestaltung des Stadtbücherei-Gartens: Dr. Norbert Wex (Abteilungsleiter Kultur), Tobias Trompeter (Abteilungsleiter Immobilienmanagement der Kommunalen Betriebe), Eva Edelmann-Dirting (Stadtbücherei) und Giorgios Filaktoglou (Abteilung Immobilienmanagement der KBS).
+
An dem Brunnen, der reaktiviert werden soll, besprachen sie die Neugestaltung des Stadtbücherei-Gartens: Dr. Norbert Wex (Abteilungsleiter Kultur), Tobias Trompeter (Abteilungsleiter Immobilienmanagement der Kommunalen Betriebe), Eva Edelmann-Dirting (Stadtbücherei) und Giorgios Filaktoglou (Abteilung Immobilienmanagement der KBS).

Die Stadtbücherei ist eine beliebte und gut frequentierte Anlaufstelle für die Soester mit einem breit angelegten Medienangebot und Veranstaltungskalender.

Soest - Der Garten des denkmalgeschützten Gebäudes schlummert bislang allerdings weitgehend ungenutzt vor sich hin.

Das soll sich jetzt ändern: Die Zentrale Grundstückswirtschaft (ZGW) der Stadt gestaltet ihn in den kommenden Monaten zu einem Lese- und Veranstaltungsgarten um, damit er ein neuer Treffpunkt des öffentlichen Lebens in der Innenstadt werden kann.

Barrierefreie Wege und Sitzmöbel

Im Zuge der Baumaßnahme werden barrierefreie Wege angelegt sowie multifunktionale Sitzmöbel im Garten aufgestellt. Das Lesecafé der Stadtbücherei wird um eine Außenterrasse erweitert. Auch neue Anpflanzungen dienen der Erhöhung der Aufenthaltsqualität. Im Arbeitsprogramm stehen ferner die Reaktivierung des alten Brunnens und der Bau einer unterirdischen Zisterne, um künftig Regenwasser nutzen zu können.

Budget, Förderung und Eröffnung

Für die Baumaßnahmen sind insgesamt 590 000 Euro im Budget der ZGW eingeplant. Die klimatechnischen Investitionen werden durch Fördermittel aus dem Programm „Klimaresilienz in Kommunen“ des Landes NRW gefördert. Die Eröffnung des Gartens ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen.

Parallel wertet die ZGW das Büchereigebäude klimatechnisch auf. Neue Außenjalousien und Raffstores als Sonnenschutz sollen das Innenklima und den sommerlichen Wärmeschutz verbessern. Die Fassade erhält eine Auffrischung. Als Hitzeschild und Wärmedämmung ist außerdem eine Dachbegrünung auf einer Fläche von 400 Quadratmetern vorgesehen. Diese Maßnahme trägt zur Verbesserung der klimatischen Situation an Hitzetagen in der Altstadt bei. Im Innenbereich erhält die Stadtbücherei eine neue digitale Infrastruktur mit Wlan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare