Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter

Überfall auf Soesterinnen: Betrüger bedrohen Frauen am helllichten Tag mit Messer

Polizei
+
Die Polizei ermittelt.

Zwei Soesterinnen sind am Montag von Betrügern überfallen worden. Die Polizei hofft jetzt, die beiden Tatverdächtigen mithilfe von Beschreibungen fassen zu können.

Soest - Die Frauen hielten sich in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Canadischen Weg auf. Gegen 10.20 Uhr öffnete eine von ihnen die Wohnungseingangstür, nachdem sie ein Klopfen wahrgenommen hatte.

Vor der Tür standen zwei angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke, die einen Zettel mit Zählerständen dabei hatten. Während eine der Frauen dem Tatverdächtigen defekte Heizungen in ihrer Wohnung zeigte, betrat auch der zweite Mann die Wohnung und bat um ein Glas Wasser, das ihm eine der Frauen gab.

Überfall auf Frauen in Soest: Messer gezogen

„Da es ihr nun mulmig wurde, wollte sie den ersten Tatverdächtigen aus der Wohnung geleiten, woraufhin dieser ein Messer zog und die Frau damit bedrohte“, heißt es im Polizeibericht. Der zweite Mann zog ebenfalls einen Gegenstand, bei dem es sich nach der Vermutung des Opfers um einen Schraubendreher gehandelt haben könnte. Damit bedrohte er die zweite Frau, heißt es seitens der Beamten weiter.

Während sich die erste Frau von dem Tatverdächtigen mit dem Messer losreißen und aus der Wohnung rennen konnte, flüchtete dieser Mann ebenfalls. Der noch in der Wohnung befindliche Tatverdächtige schlug der anderen Frau daraufhin in ihr Gesicht und trat sie. Als sie laut um Hilfe rief, rannte der Mann ebenfalls weg. Eine sofort eingeleitet Fahndung der Polizei in der Nähe blieb ohne Erfolg.

Die beiden armenisch sprechenden Männer werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1

Circa 30 bis 35 Jahre alt, schätzungsweise 1,70 Meter groß, schlanke Statur, dunkelbraune Haare. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit einer weißen Aufschrift auf dem Rücken und Arbeitsschuhe.

Tatverdächtiger 2

40 bis 45 Jahre alt, 1,80 Meter groß, etwas dickere Statur, schwarze Haare, bekleidet mit einem blauen Pullover und einer Kappe.

Die Polizei bitte weitere Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder der Identität der beiden Tatverdächtigen machen können, sich unter Telefon 02921/91000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare